Aufrufe
vor 2 Monaten

Spezial-Auktion: Hollywood & the Universe

  • Text
  • Meteorite
  • Nasa
  • Lunar
  • Meteorites
  • Apollo
  • Hampel
  • Sistrix
  • Kodak
  • Auctions
  • Printed
  • Auctions.com

INFORMATIONEN FÜR

INFORMATIONEN FÜR KÄUFER Ein Auszug aus unseren Versteigerungsbedingungen zur Information: KATALOGABONNEMENT Unsere Kunden können unsere Kataloge im Abonne ment beziehen. SCHÄTZPREISE Die im Katalog des Auktionshauses angegebenen Schätzpreise sind lediglich ein unverbindlicher Anhaltspunkt für den Ersteigerer. Sie können Mindestzuschlagspreise sein, wenn das Auktionshaus mit dem Einlieferer ein Limit vereinbart hat. Alle Schätzpreise sind in Euro beziffert, dementsprechend werden Zuschläge in Euro erteilt. Jede Angabe von Fremdwährungen ist rechtlich unverbindlich. ZUSTAND Sämtliche Objekte können vor der Versteigerung in den Räumlichkeiten des Auktionshauses während der Vorbesichtigungszeiten besichtigt und ohne zeit liche Beschränkungen geprüft werden. Die Objekte sind grundsätzlich gebraucht, haben ein gewisses Alter und befinden sich in einem Zustand – insbesondere Erhaltungszu stand – der ihrer Prove nienz, Alter, der bisherigen Verwendung und dem bisherigen Gebrauch entsprechen. Dementsprech end werden sämtliche Objekte vom Auktionshaus in demjenigen Zustand zugeschlagen, in dem sie sich bei Erteilung des Zuschlages befinden („as is“). Wir empfehlen eine persönliche Inaugenscheinnahme. BESCHREIBUNGEN Beanstandungen, die gegenüber dem Zustand und/oder Erhaltungszustand des Objektes möglich sind, finden im Auktionskatalog und einem Condition Report nur Erwähnung, wenn sie nach Einschätzung des Auktionshauses den optischen Gesamteindruck des jeweiligen Objektes deutlich beeinträchtigen. Insoweit ergibt sich aus fehlenden Hinweisen auf Reparaturen, Ergänzungen oder sonstigen Maßnahmen am Objekt, Restaurierungen, Ausrahmungen, Beschädigungen etc. nicht, dass sich das Objekt in objektiver Hinsicht in einem nicht zu beanstandenden Zustand befindet. Das Auktionshaus übernimmt keine Haftung für Mängel. CONDITION REPORT Gerne übersenden wir Ihnen bei Kunstwerken mit einem Schätzpreis von über € 1.500 einen Condition Report. Es handelt sich hier um einen Kundenservice, aus dem keine von den Versteigerungsbedingungen abweichende oder über sie hinausgehende Zusage hergeleitet werden kann. ZULASSUNG VON BIETERN, BIETERNUMMERN Bieter müssen sich, auch bei schriftlichen und tele fonischen Geboten, vor Gebotsabgabe registrieren. Uns bisher unbekannte Bieter können zur Leistung von Sicherheiten oder Nachweis von Solvenz aufgefordert werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise in den Formularen sowie die Anweisungen unserer Mitarbeiter. Wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen. Bieternummern werden in der Vorbesichtigungszeit sowie vor Beginn der Auktion ausgegeben. Wir empfehlen die Abholung der Bieternummern bereits in der Vorbesichtigungszeit, da erfahrungsgemäß am Auktionstag selbst großer Andrang herrscht. BIETEN IN DER AUKTION Gebote von bei der Auktion persönlich anwesenden Personen werden durch deutliches Zeigen der Bieternummer abgegeben. Gebote einer abwesenden Person werden nur zugelassen, wenn der Bieter spätestens am Vorabend der Auktion beim Auktionshaus die Zulassung hierzu beantragt hat. SCHRIFTLICHE GEBOTE (PER EMAIL, POST & FAX) Schriftliche Gebote können ausschließlich zugelassen werden, wenn diese durch ein ordnungsgemäß ausgefülltes, hierfür vom Auktionshaus zur Verfügung gestelltes Formular „Schriftliche Gebote“ abgegeben werden, das vom Bieter persönlich unterschrieben ist. Liegen mehrere gleichhohe schriftliche Gebote für dasselbe Objekt vor, erhält das beim Auktionshaus zuerst eingetroffene Gebot den Zuschlag, wenn kein höheres Gebot vorliegt oder abgegeben wird. Bei gleichem Eingangstag entscheidet das Los. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unseren Formularen. TELEFONISCHE GEBOTE Telefonische Gebote werden ausschließlich zugelassen, wenn sie durch ein ordnungsgemäß ausgefülltes, hierfür vom Auktionshaus zur Verfügung gestelltes Formular „Telefonische Gebote“ angekündigt/ angemeldet werden. Telefonische Gebote werden durch einen im Auktionssaal anwesenden Telefonisten für den Bieter ausgeführt, sie können vom Auktionshaus aufgezeichnet werden. Mit dem Antrag zum telefonischen Bieten erklärt der Bieter sein Einverständnis mit der Aufzeichnung. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unseren Formularen. ZUSCHLAG Die Verträge kommen mit dem Zuschlag zustande, der nach dreimaligem Aufruf des Gebotes ohne höheres Gebot erteilt wird. In Einzelfällen kann das Auktionshaus den Zuschlag unter Vorbehalt „u.v.“ erteilen; „n.v.“ bedeutet „nicht verkauft“. ZAHLUNG Die vom Ersteigerer geschuldeten Beträge sind mit Erteilung des Zuschlags zur Zahlung in bar fällig. Unbare Zahlungen müssen kostenfrei für das Auktionshaus geleistet werden und werden nur erfüllungshalber angenommen. Kreditkartenzahlungen können leider nicht akzeptiert werden. ABHOLUNG Das Auktionshaus lagert und versichert das vom Ersteigerer abzuholende Objekt in Höhe des Zuschlagspreises auf seine Kosten bis zum Ablauf von zwei Wochen nach Erteilung des Zuschlages. Nach Ablauf von zwei Wochen nach Erteilung des Zuschlages hat das Auktionshaus das Recht, die Objekte im Namen und auf Rechnung des Ersteigerers bei einer Spedition einzulagern und versichern zu lassen oder gegen Berechnung einer Tagespauschale für Lager- und Versicherungskosten in eigenen Räumen einzulagern. Die Pauschale ist größenabhängig und reicht pro Objekt von € 1,00 bis € 5,00 täglich. TRANSPORT Der Transport von zugeschlagenem Versteigerungsgut erfolgt ausschließlich nach schriftlicher Instruktion des Ersteigerers. Das Auktionshaus haftet nur für ordnungsgemäße Auslieferung des Versteigerungsgutes an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung des Transportes bestimmten Personen. Es gelten unsere Allgemeinen Versteigerungsbedingungen, die am Schluss dieses Kataloges sowie im Internet und in unseren Auktionsräumen in München zu lesen sind.

INFORMATION FOR BUYERS Excerpt from our terms and conditions for your kind information: CATALOGUE SUBSCRIPTION Our catalogues can be purchased by subscription. ESTIMATED PRICES The estimated prices stated in the catalogue of the auction house are only a non-binding indication for the successful bidder. They may be minimum hammer prices if the auction house has agreed upon a limit with the consignor. All estimated prices are stated in Euro; accordingly, the acceptance of bids is also in Euro. Any and all statements in foreign currencies shall not be legally binding. STATE OF THE OBJECTS All items may be viewed on the premises of the auction house before the auction during the preview periods and examined without time limitations. Generally, items are used items, are of a certain age and are in a condition – particularly relating to their state of preservation – which corresponds to their provenance, age, use and application up to the present time. Accordingly, all items are sold by the auction house in the condition applicable upon acceptance of the bid (“as is”). We recommend a personal exhibition. CATALOGUE DESCRIPTIONS Any objections possible, relating to the condition and/or state of preservation of the item, shall only be mentioned in the auction catalogue or any condition report if, of the opinion of the auction house, it significantly distracts from the overall visual impression of the item. In this respect, the absence of references to repairs, additions, restorations, removal of frames, damage etc., or other measures taken on the auction item, does not imply that an auction item is in poor condition from an objective point of view. The auction house does not assume any liability for defects. CONDITION REPORT We will be happy to provide you with a condition report for works of art with an estimated price over € 1,500. This customer service does not allow for any deviations from, nor promises in excess of, the auction terms. REGISTRATION OF BIDDERS, PADDLE NUMBERS Bidders must register prior to bidding, even for written and telephone bids. We may request proof of securities or solvency from new bidders. Please note the corresponding directions listed in the forms as well as our employees’ directions. We refer to our bidding terms. Paddle numbers are handed out during the pre-auction exhibition as well as just before start of the auction. We recommend that you pick up your paddle num ber already during the pre-auction exhibition since we usually experience a great rush of people on the auction day itself. BIDDING Bids by persons who attend the auction in person shall be made by clearly raising the paddle number. Bids by persons not present are only allowed if the bidder has applied for admission no later than in the evening before the day of auction. WRITTEN BID ORDERS (VIA EMAIL, POST & FAX) Bids made in writing can only be made by submitting a properly completed “Absentee bidding” form provided by the auction house for this purpose, which shall have been personally signed by the bidder. If several bids of the same amount have been made in writing for one and the same object, the bid which the auction house received first will be accepted unless a higher bid has been submitted or is made. If several bids are received on the same day, the bid awarded shall be decided by lots. Please note the information on our forms. BIDS BY TELEPHONE Bids made by telephone shall only be admitted if such bids are announced/applied for by submitting a properly completed “Tele - phone bidding” form provided by the auction house for this purpose. Bids by telephone are carried out for the bidder by a telephonist present in the auction house and may be recorded by the auction house. The bidder consents to such recording by submitting the application to bid by telephone. Please note the information on our forms. ACCEPTANCE OF BID The contracts shall be concluded by the acceptance of the bid to be awarded if, after three calls on a bid, no higher bid is offered. In individual cases, the auction house may accept the bid through the addition “under reserve” or “u.v.”; “n.s.” means “not sold”. PAYMENT The amounts owed by the successful bidder shall be due and payable in cash upon acceptance of the bid. Cashless payments must be made at no charge to the auction house and are only accepted as conditional payments. Credit card payments can unfortunately not be accepted. COLLECTION The auction house shall store and insure the auction item, which shall be collected by the successful bidder, for the hammer price at the auction houses own expense for two weeks after acceptance of the bid. Upon expiration of the two-week period after the acceptance of the bid, the auction house is entitled to authorize a forwarding agent to store and insure the objects in the name and for the account of the successful bidder or store such items on its own premises against payment of a fixed daily rate for storage and insurance costs. The said fixed rate depends on the size of the item and ranges from € 1.00 to € 5.00 per day, per object. TRANSPORT Any auction item accepted by bid shall be exclusively transported in accordance with the written instructions of the successful bidder. The auction house shall only be liable for the proper delivery of the auction item to the forwarding agent, courier or any other persons designated to carry out the transport. Our terms and conditions of auction as listed at the end of this catalogue as well as on the internet and in our auction rooms in Munich shall apply.

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN