Aufrufe
vor 2 Jahren

Sammlung Carl Laszlo

1367 Arno Breker, 1900

1367 Arno Breker, 1900 Elberfeld – 1991 Düsseldorf WEIBLICHER AKT Radierung auf Bütten. Sichtmaß: 31 x 33 cm. Links unten monogrammiert „A. B.“ Hinter Passepartout gerahmt. Die weibliche Figur sitzt im Profil nach links gewendet auf dem Boden und stützt sich mit beiden Armen auf. Souveräne Linienführung. Das Papier leicht gebräunt und stockfleckig. Anmerkung: Das Blatt war ein Geschenk an den Pianisten und Komponisten Wilhelm Kempff (1895 - 1991). Breker war mit dem Musiker eng befreundet. Kempff spielte bei der Eröffnung der Breker-Ausstellung in der Orangerie in Paris, 1942. (930702) € 500 - € 700 1368 Francis Picabia, 1879 Paris – 1953 STEHENDER FRAUENAKT MIT ERHOBENEN ARMEN Ölstiftzeichnung auf chamoisfarbenem Papier. Blattgröße: 28 x 20 cm. In Blei signiert. Im Passepartout, hinter Glas gerahmt. Leichte Knittersp. Provenienz: Auktion Loudemer, Drouot-Paris, 27. März 1997. Ausstellung: ARCO 98, Madrid. Galleria Levy, Hamburg und Madrid. Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid, 2001/02. (10417210) (11) € 1.800 - € 2.400 1369 Skulptur einer Venus Gesamthöhe: ca. 33 cm. Auf der Bodenplatte monogrammiert „I.ST.“. Bronze, schwarz patiniert. Auf schwarzem Säulen - stumpf in Marmor die Figur einer Venus. (1041337) (119556) (12) € 1.200 - € 1.500 1370 Piero Pizzi Cannella, 1955 Rocca di Papa, lebt in Rom DIPTYCHON: OHNE TITEL, 1986 Öl auf Leinwand. Eine Leinwand doubliert. 270 x 220 cm. Verso signiert, datiert und bezeichnet. Ungerahmt. Pizzi Cannella erhielt seine Ausbildung an der Kunst - akademie in Rom bei Alberto Ziveri. Er gehört zu den Mitbegründern der Nuova Scuola Romana. Zu Beginn seiner künstlerischen Tätigkeit war Pizzi Cannella noch ganz der Gegenständlichkeit verpflichtet, wendete sich jedoch sukzessive von ihr ab, jedoch ohne sich vollkommen der Abstraktion zu verschreiben. Er reduziert das Dargestellte auf das für ihn Wesentliche und erzeugt Bildtiefe durch Schichtung der Farben. Das vorliegende, beeindruckende Diptychon besitzt den Charakter zweier monumentaler Türen, die sich mittig in einen gleißend helles, aber undefiniertes Dahinter öffnen. Nur schemenhaft umrissen scheint ein Figur auf dem rechten Flügel vor der Tür zu schweben, den Kopf Richtung Betrachter gewendet. Lädt sie ein, mitzukommen? Will sie sich vergewissern, ob sie näher auf den Spalt zugehen soll? Diese Fragen muss der Betrachter wohl für sich beantworten. In breitem Pinselstrich mit übereinander und gegeneinander aufgebauten, dunklen Farbflächen lässt Pizzi Cannella sowohl eine Person als auch einen Raum entstehen, der sich er bei näherer Betrachtung öffnet und erschließt. Das Offensichtliche - zwei große dunkle Farbflächen mit heller, mittiger Trennung - verrät seine Tiefe und Hintergründigkeit erst später, was diesem Werk den besonderen Reiz verleiht. Provenienz: Annina Nosei, New York. (1041643) (12) Piero Pizzi Cannella, 1955 Rocca di Papa lives in Rome DIPTYCH: UNTITLED, 1986 Oil on canvas. One canvas relined. 270 x 220 cm. Signed, dated and inscribed on the reverse. Cannella strips his depictions down to the basics and creates depth by layering colours. This impressive diptych gives the impression of two monumental doors at the centre opening onto the very bright, yet unknown beyond. On the right wing a vaguely sketched figure, its head turned towards the viewer, seems to hover in front of the door. Provenance: Annina Nosei, New York. € 34.000 - € 36.000 130 For around 8,500 additional detailed images: www.hampel-auctions.com

All texts can be translated into your own language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 131

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN