Aufrufe
vor 1 Jahr

Moderne, Gemälde 19. Jahrhundert, Russische Kunst

655 DEUTSCHER MALER DES

655 DEUTSCHER MALER DES BEGINNENDEN 0 BLICK IN DIE SKULPTURENHALLE DES NEUEN MUSEUMS BERLIN Öl auf Leinwand. 73 x 93 cm. Blick in einen Skulpturensaal des im Stil des Klassizismus und der Neorenaissance errichteten Museumsbaus. Links und rechts des Saals die auf Sockeln stehenden antiken Skulpturen, während in der Höhe durch die Fenster das Sonnenlicht idyllisch in den Saal und einzelne Skulpturen und Säulen bestrahlt. In der Bildmitte vier große kannelierte korinthische Säulen, durch die der Blick in ein bemaltes Gewölbe und eine breite Pforte fällt, durch die man einen Säulengang mit einer Figur erkennen kann. Malerische Darstellung mit gekonnter Lichtführung in zurückhaltender Farbgebung. Verso Unterlegungen und wenige Retuschen. (1240681) (18) € 6.000 - € 8.000 INFO | BIETEN Lot 656 106 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

656 ORESTE DA MOLIN, 18 191 MARKUSPLATZ MIT MASKENTRÄGER ZUR ZEIT DES KARNEVALS Öl auf Holz. 65 x 100 cm. Links unten signiert „Oreste da Molin“. In dekorativem Prunkrahmen. Blick auf einen teilverschatteten Arkadengang auf dem Markusplatz, mit zahlreichen maskentragenden Figuren. Darunter in der Mitte zwei elegant gekleidete Damen, eine davon mit Fächer und einem kleinen Hündchen an ihrer Seite am Boden. Die Dame in blau-beigem Gewand wird gerade von einem dunkel gekleideten Herren mit Dreispitz angesprochen. Hinter diesem ein Herr mit langem Spitzhut, der wohl den Dottore aus der Commedia dell‘Arte darstellen könnte. Von rechts betreten weitere Maskierte den Durchgang. In der Mitte des Hintergrunds ist beim Durchblick durch diese Arkade eine Säule mit dem Stadtheiligen Theodorus zu erkennen, während sich auf dem Platz weitere kostümierte, Karneval feiernde Figuren versammelt haben. Harmonische Malerei in zurückhaltender Farbigkeit. (1241002) (18) € 2.500 - € 4.000 INFO | BIETEN 657 SALOMON CORRODI, 1810 189 Der Künstler kam bereits 22-jährig nach Rom in den Künstlerkreis von Joseph Anton Koch (1768-1839), Franz Ludwig Catel (1778-1856) und Johann Christian Reinhart (1761-1847). Auch war er mit dem berühmten Bildhauer Bertel Thorwaldsen (1768/70-1844) eng verbunden. Die überwiegende Zahl seiner Werke zeigen römische Ansichten mit zeitgenössischer Figurenstaffage. Das englische Königshaus sowie Zar Nikolaus erwarben Werke seiner Hand. 1845 war er Mitbegründer des deutschen Künstlervereins in Rom, 1853 bis 1856 dessen Präsident. 1875 Gründungsmitglied der Società degli Acquarellisti in Rom und ab 1888 Ehrenmitglied der dortigen Accademia di San Luca. DAS RÖMISCHE FORUM MIT BLICK AUF DEN SEPTIMIUS SEVERUS-BOGEN Aquarell und Gouache auf Karton. Sichtmaß: 37 x 56 cm. Rechts unten signiert „Sal. Corrodi. Roma 1852“. Hinter Glas, im klassizistischen Rahmen. Der Mitte des 19. Jahrhunderts noch nicht bis zu den Grundmauern freigelegte Bogen steht hier leicht vertieft unter dem Straßenniveau mit vorgelegtem Platz. Dieser belebt von einem von Rindern gezogenen Wagen und Staffagefiguren. Links, leicht erhöht, Säulen und Tempelreste, hinterfangen vom hohen Gebäude im Sonnenlicht. (1240672) (3) (11) SALOMON CORRODI, 1810 189 THE ROMAN FORUM WITH VIEW OF THE SEPTIMUS SEVERUS ARCH Watercolour and gouache on card. Visible size: 37 x 56 cm. Signed “Sal. Corrodi. Roma 1852” lower right. In classical frame behind glass. € 30.000 - € 40.000 INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 107

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN