Aufrufe
vor 1 Jahr

Moderne, Gemälde 19. Jahrhundert, Russische Kunst

648 LÉONCE PETIT, 189

648 LÉONCE PETIT, 189 - 188 DER BESUCH DES PRÄFEKTEN Öl auf Leinwand. 70 x 100 cm. Mittig unten signiert und datiert „Léonce Petit, (18)74“. In dekorativem vergoldeten Rahmen. Auf einem Marktplatz einer kleinen Stadt, umgeben von alten Häusern, hat sich um den Präfekten, der in der Bildmitte steht in elegantem schwarzen Anzug mit weißem Hemd, eine große Anzahl der Stadtbewohner versammelt. Sie werden von dem hohen Verwaltungsbeamten mit hochgehobenem Zylinder, gehalten in seiner rechten Hand mit blauem Handschuh, herzlich begrüßt, während die andere Hand die eines Mannes schüttelt. Mehrere der umstehenden Männer haben sich für den Besuch extra herausgeputzt und tragen ebenfalls Zylinder, zwei davon haben diesen ebenfalls zur Begrüßung angehoben. Die anwesenden Frauen tragen weiße Hauben, von den im Hintergrund viele zu sehen sind. Im Vordergrund außerdem zahlreiche Tiere, zu denen Schweine, Hühner, Schafe, eine Ente und ein neugieriger Hund gehören, der den Besucher beschnuppern möchte. Am linken Rand ragen zudem die Köpfe zweier brauner Kühe ins Bild, darunter stehend zwei Holzfässer, auf und vor denen stilllebenhaft einige Keramikgefäße wie Schüsseln und Krüge präsentiert werden, wohl als Hinweis darauf, dass der Künstler sich auch auf diesem Gebiet der Darstellung auskennt. Feine Malerei mit vielen Details in zurückhaltender Farbgebung. (†) Anmerkung: Der Künstler war Maler, Illustrator, Karikaturist, Graveur und Lithograf. Ab 1863 arbeitete er für das Magazin „Le Journal Amusant“. Ab 1969 stellte er im Salon mehrere Ölgemälde auf Leinwand aus. (1241745) (18) LÉONCE PETIT, 189 - - 188 THE PREFECT‘S VISIT Oil on canvas. 70 x 100 cm. Signed and dated „Léonce Petit, (18)74“ at centre below. In decorative gilt frame. Notes: The artist was active as a painter, illustrator, caricaturist, engraver and lithographer. Since 1863 he worked for the magazine Le Journal Amusant and he exhibited several oil paintings on canvas at the Salon from 1869 onwards. € 50.000 - € 70.000 Detail mit Signatur von Lot 649 INFO | BIETEN 649 HENRY PAUL PERRAULT, 187 19 MEERJUNGFRAUEN Öl auf Leinwand. 146,6 x 114,9 cm. Links unten signiert „Hy. Perrault“. In Prunkrahmen. Auf einem Stein eines schroff ins Meer ragenden Felsens sitzend eine junge Meerjungfrau mit freiem Oberkörper und einem gelb-grünen Fischkörper, ihre langen goldenen Haare mit ihren erhobenen Händen sanft zur Seite streichend. Sie hält ihren Kopf leicht gesenkt und hat einen kleinen roten Mund sowie sinnliche dunkle Augen, mit denen sie auf den Betrachter aus dem Bild herausschaut. Vor ihr, im seichten Wasser liegend, eine weitere nackte junge Frau mit bewegten roten Haaren, in denen ein kleines Stück Koralle steckt. Diese hat ihren Blick nach rechts aus dem Bild hinausgerichtet. Beide werden von den Wellen und der Gischt des Meeres sanft umfangen. Nach links öffnet sich der Blick, vorbei an den sonnenbeschienen Felsen, auf das blaue Meer und den hohen hellblauen Himmel, in dem einige Möwen zu erkennen sind. Malerei in vielen diffe renzierten Farbtönen bei raschem Pinselduktus. Rahmenschäden. (1240454) (18) HENRY PAUL PERRAULT, 187 19 MERMAIDS Oil on canvas. 146.6 x 114.9 cm. Signed “Hy. Perrault” lower left. In magnificent frame. € 7.500 - € 10.000 INFO | BIETEN 100 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN