Aufrufe
vor 1 Jahr

Moderne, Gemälde 19. Jahrhundert, Russische Kunst

718 30,5 x 26,5

718 30,5 x 26,5 cm. Stroganov-Werkstatt, erstes Viertel 17. Jahrhundert. Eitempera auf Holz mit erhabenem Rand. Dieser mit Darstellung von zwei Heiligen. Kleinere Farbverluste. Anmerkung: Die Familie der Stroganov war eine der Reichsten der damaligen Zeit, sammelte Kunst aus allen Epochen und Materialien und eröffnete an vielen Orten Malwerkstätten. Die Wichtigste befand sich in Moskau und wurde von Simon Ushakov geführt (ab 1640). (12414712) (13) € 2.400 - € 3.200 INFO | BIETEN 719 - 87 x 52,5 cm. Russland, 18. Jahrhundert. Eitempera auf Holz. Große Ikone zum Fest der Mariä Schutz und Fürbitte (Pokrov). (1241472) (13) € 5.500 - € 7.000 INFO | BIETEN 720 31 x 27 cm. Russland, 17. Jahrhundert. Eitempera auf Holz. Vertieftes leicht hochrechteckiges Bildfeld mit der Geburt Mariens, durch die bereits betagten Anna und Joachim, denen die Geburt einer Tochter von einem Engel geweissagt worden ist. Das Fest wird am am 8. September (21. September) gefeiert. Manchmal wird Maria von ihren Eltern geliebkost; diese Ikonen werden dann Liebkosung der Muttergottes genannt. (1241478) (13) € 2.000 - € 3.000 INFO | BIETEN 146 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

721 GOTTESMUTTER VOM UNVERBRENNBAREN 31,5 x 26 cm. Russland, 17. Jahrhundert. Eitempera auf Holz. Der Name dieses Ikonentypus geht auf Jesaja zurück: „Darum wird euch der Herr selbst ein Zeichen geben; siehe, die Jungfrau wird empfangen einen Sohn gebären, den wird sie heißen Emanuel“ (Jes. 7,14-16). Hierauf bezieht sich die Benennung Znamenje. Der Legende nach soll das Muttergottesbild 1169 in den Kampf zwischen Susdal und Nowgorod eingegriffen haben. Das zentrale Motiv umrandet durch Kartuschen mit Szenen aus dem Marienleben. Ausstellungen: Knokke-Heist, Belgien, 2001. Museum Flehite, Amersfoort, Niederlande, 2005. (12414726) (13) € 3.000 - € 4.000 INFO | BIETEN 722 - 30,5 x 24,5 cm. Nordrussland, Ende 16./ Anfang 17. Jahrundert. Eitempera auf Holz. Die Osterikone der orthodoxen Kirche ist die Anastasis- oder Auferstehungsikone. Im Gegensatz zur westlichen christlichen Ikonografie wird hier nicht das Geschehen als solches, sondern die geistliche Auswirkung dargestellt: Christi Sieg über den Tod und die Hölle. Schöne an den Rändern erhabene Darstellung von vertieftem Tondo am oberen Bildrand überhöht. (12414719) (13) € 3.300 - € 5.000 INFO | BIETEN 723 35,5 x 30 cm. Moskau, um 1700. Eitempera auf Holz. Spezialanfertigung einer Familienikone. Besonders bei Familienikonen wurden bei den Heiligendarstellungen oft solche Heilige ausgewählt, welche mit den Namen der Familienangehörigen einhergehen. (12414729) (13) € 1.800 - € 2.400 INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 147

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN