Aufrufe
vor 1 Jahr

Moderne, Gemälde 19. Jahrhundert, Russische Kunst

692 30,5 x 27 cm. Das

692 30,5 x 27 cm. Das Oklad punziert mit Moskauer Beschau von 1766. Zentralrussland, Mitte 18. Jahrhundert, das Oklad Moskau. Eitempera auf Holz. Das Oklad in Vermeil getrieben. Die Gottesmutter von Kasan ist eine der meistverehrten Ikonen der russisch-orthodoxen Kirche. Oft wird die Malerei durch wertvolle Materialien, wie hier das vergoldete Silberoklad, überhöht. Die Verehrung geht zurück auf eine Legende, nachdem die Ikone von einem Mädchen in den Ruinen eines niedergebrannten Hauses gefunden worden sein soll, nach der Truppen von Iwan dem Schrecklichen die Stadt Kasan 1579 brandgeschatzt hatten. Von 1612-1920 wurde das Bild oder eine Kopie nach ihm in der Moskauer Kasaner Kirche verehrt. Das Original gilt heute als verschollen. (1241477) (13) € 3.600 - € 4.500 INFO | BIETEN 693 45 x 37 cm. Russland, Umgebung von Moskau, 18. Jahrhundert. Eitempera auf Holz. Die Hüftfigur des Christus mit zum Segensgestus erhobener Hand in vertieftem hochrechteckigen Bildfeld, in seiner anderen Hand das geöffnete Evangelium mit der Textstelle „kommt alle zu mir“ (Mt. 11.25) haltend, sein Nimbus über den Bildrand hinausgehend. Ausstellung: Ausstellung der Palech-Meister, Museum Flehite, Amersfoort, Niederlande, 2004. (12414718) (13) € 3.500 - € 4.500 INFO | BIETEN 136 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

694 32,2 x 27,5 cm. Pomorye, Russland, letztes Drittel 18. Jahrhundert. Eitempera auf Holz mit graviertem, getriebenem und ziseliertem vergoldetem Metalloklad. (12414713) (13) € 3.500 - € 5.000 INFO | BIETEN 695 Maße: 58 x 39,5 cm. Moskau, 17./ Anfang 18. Jahrhundert. Dargestellt ist eines der großen Feste im Jahr, es hat folglich einen festen Platz in der Ikonostase und auf Festtagsikonen. Es symbolisiert Christus‘ königlichen Einzug in das Himmelreich nach seinem Tod. Dieser Ikonentypus zeigt eine vereinheitlichte Begebenheit: Christus sitzt auf einem Eselsrücken, ihm von links folgend die Apostel. Rechts, vor der Stadt, die Pharisäer und Schriftgelehrten, hier als zwei Personen dargestellt. Darunter legen Kinder Palmzweige und Tuch ab. Hier wird also auch ein Vergleich gezogen zwischen Palmsonntag und dem himmlischen Jerusalem. Oft wird im Hintergrund ein Palmbaum gezeigt, von welchem Kinder Zweige schneiden; dieser ist hier vereinfacht dargestellt. (1241476) (13) € 5.500 - € 7.000 INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 137

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN