Aufrufe
vor 11 Monaten

Möbel & Einrichtung, Uhren, Skulpturen & Kunsthandwerk, Gemälde 19. Jahrhundert

  • Text
  • Hampel
  • Jahrhundert

KKLISE KNIL

KKLISE KNIL VIERENKEL-VSE Höhe: 24 cm. Durchmesser: 20 cm. 3.200 – 2.800 v. Chr. Äußerst seltene und erstaunlich gut erhaltene, große Alabastervase. Der Gefäßkörper in gedrückter Kugelform, mit an vier Seiten vorstehenden schlanken Nasen, querdurchbohrt zur Hängung mittels durchziehbarer Schnüre. Der Rundfuß eingezogen, nach oben sich verjüngend, der breite und hohe Hals glatt, verjüngt sich ebenfalls nach oben. Innenhöhlung durch Ausschleifen, wobei die Schleifriefen noch sichtbar sind. Insgesamt allseitig alte, braune bis weißliche Patina mit Sinterverkrustung. Der Gefäßtyp ist bekannt, durch Funde von Exemplaren in Marmor, Alabaster und Ton, in jeweils nahezu derselben Ausformung. (z. B. Tongefäß mit linearer Dekoration, Kykladen II – 2800-2300 v.Chr., Chalandriani, Syros, Archäologisches Nationalmuseum Athen). An der Mündung ein ca. 9 x 4 cm großes Stück ausgebrochen und wieder eingesetzt, sonst nur kleine Absplitterungen am Lippenrand. Provenienz: Deutsche Sammlung. Zuvor amerikanischer Vorbesitz, erworben in den 1960-er Jahren. Anmerkung: Beiliegende Ausfuhrbescheinigung Bundesdenkmalamt Wien, vom 13. Febr. 2020, mit Eintrag Herkunft USA. (1231331) (11) € 8.000 - € 12.000 INFO | BIETEN ENTÄLLT SE EINER E Höhe: 50 cm. Italien, wohl 17. Jahrhundert. In beigem Stein gearbeitete Büste in klassizistischem Gewand den Blick nach links gewandt. Das symmetrisch in Wellen gestaffelte Haar von einem Haartuch überzogen. (1231483) (13) € 6.000 - € 8.000 INFO | BIETEN 184 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN