Aufrufe
vor 2 Monaten

Living

  • Text
  • Hampel
  • Wwwhampelauctionscom

965 DIERIC BOUTS,

965 DIERIC BOUTS, 1415/20 HAARLEM – 1475 LÖWEN, ZUG., PORTRAIT EINER BETENDEN HEILIGEN Öl auf Holz, nach oben abgerundet. 34,7 x 24,8 cm. In vergoldetem, nach oben erneut abgerundetem Rahmen. Beigegeben eine Materialanalyse der Pigmente von Prof. Dr. Manfred Schreiner, Wien, vom Juli 2013. Das Bildnis der jungen Frau nach links mit weißem faltenreichem Tuch um das Haupt, von dem aus goldene Strahlen in den rötlichen Hintergrund gehen, zudem trägt sie einen dunklen Mantel, dessen Rand mit Goldstickerei versehen ist. Sie hat sorgsam ihre Hände mit den langen schmalen Fingern zum Gebet vor ihrer Brust gefaltet, hat den Mund leicht geöffnet und schaut mit ihren braunen Augen konzentriert und andächtig seitlich aus dem Bild heraus. Das Interesse an dem Faltenwurf der Kopfbedeckung auf Portraits lässt sich auch bei anderen Künstlern der Zeit finden, so bei Jan van Eyck (um 1390-1441). Teils rest., kleinere Retuschen. Anmerkung: Das Ergebnis der Analyse besagt, dass es keine Zweifel gibt an der Authentizität des Gemäldes im 15. Jahrhundert. (1290279) (18) € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BIETEN 966 CARAVAGGIST DES FRÜHEN 17. JAHRHUNDERTS DAS ABENDMAHL IN EMMAUS Öl auf Kupferplatte. 19 x 25 cm. In dekorativem vergoldetem Rahmen. Dem kleinen Gemälde liegt eine Geschichte aus dem Lukasevangelium zugrunde, die am Tag nach Christi Auferstehung stattfindet. Zwei Jünger befanden sich auf dem Weg zum Dorf Emmaus, als sie Jesus begegnen und ihn zu sich einladen. Wiedergegeben ist der Moment, als Jesus mit ihnen am Tisch saß, das Brot nahm, dankte, es brach und ihnen gab. Da wurden ihre Augen geöffnet und sie erkannten ihn. Im Zentrum des Bildes der das Brot segnende Jesus mit Nimbus, links und rechts die ihn überrascht und mit großem Handgestus anblickenden Jünger, die ihn gerade in diesem Moment erkennen. Eine Kerze, die auf dem weiß gedeckten Tisch steht, beleuchtet die Gesichter der Anwesenden. Malerei mit starker Hell- Dunkel-Wirkung, die an Caravaggio erinnert. Retuschen. Anmerkung: Das Abendmahl in Emmaus ist ein Gemälde, das in zwei Versionen von Michelangelo Merisi il Caravaggio (1570/71-1610) überliefert ist, von dem sich die 1601 ausgeführte Version in London und die 1606 gefertigte in der Pinacoteca di Brera in Mailand befindet. (1290823) (18) € 1.800 - € 2.000 Sistrix INFO | BIETEN 967 ANTWERPENER MEISTER AUS DEM KREIS DES FRANS FRANCKEN D. J., 1581 ANTWERPEN – 1642 EBENDA GEBURT CHRISTI Öl auf Kupfer, auf Holz. 84 x 66 cm. In Wellenleistenrahmen. Ein ruinöser Innenraum, der klassische Zitate aufweist, wird erhellt durch eine sich öffnende Wolkenbank, die von zwei Cherubim und zwei darauf tollenden Putti belebt wird. Die Heilige Familie auf der linken Bildhälfte mit Ochs und Esel sind auch als isolierte Gruppe denkbar, während die Adorantengruppe, die aus Schäfern und ländlicher Bevölkerung besteht und in der rot gekleideten Frau im Vordergrund ihren akzentuellen Höhepunkt erfährt, voll und ganz auf das Christuskind ausgerichtet ist. Die Komposition mag mehrere Vorbilder haben, wie Frans Francken d. J., aber auch das David Teniers zugeschriebene Gemälde im Muzeum Narodowe w Warszawie, Warschau, Inv.Nr. M.Ob. 1479 MNW. Dort ist auch eine ähnliche Puttogruppe zu finden, die wir zur gleichen Zeit wiederum in der Bologneser Schule sehen können, die jedoch auch schon bei Frans Sustris (RKD Inv.Nr. 286342) auftaucht. Besonders das Gesicht Mariens verdient besondere Anerkennung. Minimal rest. (1280261) (13) € 3.000 - € 5.000 Sistrix INFO | BIETEN 106 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

968 ITALIENISCHER MALER DES 17. JAHRHUNDERTS DIE KREUZIGUNG CHRISTI Öl auf Holz. 64 x 49 cm. Ungerahmt. Im Mittelpunkt der Darstellung der am Kreuz hängende Christus, rechts und links von ihm die Kreuze der beiden Schächer. Unterhalb des Kreuzes Maria in rotblauem Gewand mit ausdrucksstarkem, vor Schmerz verzerrtem Gesicht, sie wird gestützt vom Apostel Johannes. Dazu in einem gelben Gewand Maria Magdalena. Auf der linken Seite drei um das Gewand Christi würfelnde Soldaten. Im Hintergrund, der auf dem Berg Golgata stattfindenden Kreuzigung, ist Longinus auf einem Schimmel zu erkennen, der in seiner Linken einen Speer hält, mit dem er nach Jesu Tod in dessen Seite gestochen hat. Im Himmelsbereich sind sowohl der Mond als auch die sich verdunkelnde rote Sonne zu erkennen. Figurenreiche Darstellung in vielen differenzierten Farbtönen. Retuschen. (1202001) (18) ITALIAN SCHOOL, 17TH CENTURY THE CRUCIFIXION OF CHRIST Oil on panel. 64 x 49 cm. Unframed. Multi-figured depiction in many nuanced colours. Retouched. € 4.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BIETEN 969 ITALIENISCHER MALER DES 17./ 18. JAHRHUNDERTS KRUZIFIX MIT MARIA MAGDALENA Öl auf Schieferplatte. 27 x 20 cm. Verso Domenico Riccio Brusasorci zugewiesen. In Holzrahmen. Den schwarzen Grundton des Schiefers als Untergrund nutzend setzte der Künstler das dem Betrachter zugerichtete Kreuz kontrastreich auf den dunklen Fond. Christus im Dreinageltypus, Maria Magdalena das Kreuz umfassend. Minimal rest. (1290402) (3) (13) € 1.500 - € 2.500 970 ANTWERPENER SCHULE UM 1580 – 1620 DIE GEBURT CHRISTI MIT HIRTEN UND WEISEN Öl auf Eichenholz, im Rund. Durchmesser: ca. 12,3 cm. In vergoldetem Rahmen. In Nahsicht unter einem strohgedeckten Dach die kniende Maria in rot-blauem Gewand, vor sich in einem weißen Laken das liegende nackte Jesuskind liebevoll betrachtend. Dicht gedrängt vor ihr stehend und halb kniend drei Hirten, davon einer in Rückenansicht mit goldenem Obergewand und roter Hose, ein Lamm opfer am Boden haltend. Daneben Ochs und Esel, das Jesuskind neugierig betrachtend. Hinter Maria ein alter weiser Mann mit Bart in wertvollem gold farbenem Gewand mit einem wertvollem Gefäß. Im Hintergrund rechts Blick auf eine angedeutete Landschaft. (1290859) (1) (18) € 1.000 - € 1.500 Sistrix Sistrix INFO | BIETEN INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 107

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN