Aufrufe
vor 2 Monaten

Living

  • Text
  • Hampel
  • Wwwhampelauctionscom

951 ITALIENISCHE SCHULE

951 ITALIENISCHE SCHULE DES 16. JAHRHUNDERTS DIE MADONNA MIT DEM JESUSKNABEN UND JOHANNES DEM TÄUFER Öl auf Pappelholz, zweifach verstärkt, Tondo. Durchmesser: ca. 99 cm. Dicke der Holzplatte: ca. 3 cm. 1520/40. In dekorativem vergoldetem Rahmen. Die Madonna in einem Innenraum in rot-blauem Gewand mit Kopfbedeckung, mit ihrem linken Arm den auf einer steinernen Brüstung sitzenden Jesusknaben haltend. Dieser ist mit einem Tuch um seine Hüften bekleidet, hält in seinen nach vorne gestreckten Händen eine Taube, hat dunkelblondes lockiges Haar und blickt, ebenso wie seine Mutter, mit braunen Augen direkt aus dem Bild auf den Betrachter hinaus. Hinter ihm ist durch eine große fensterartige Öffnung eine weite, teils bergige Landschaft und ein Fluss unter hohem spätnachmittäglichem Wolkenhimmel zu erkekennen. Rechts von Maria stehend der junge Johannes der Täufer mit seinen Attributen, einem Fellgewand und, am unteren Rand zu erkennen, einen Kreuzesstab haltend. In seiner linken Hand hält er eine Muschel oder ein Blatt leicht nach oben, dabei hat er den Kopf, zusammen mit seinen braunen Augen, ganz gen Himmel gerichtet. Hinter Maria ist zudem ein zur linken und rechten Seite geraffter faltenreicher dunkelgrüner Vorhang zu sehen. Das Gesicht Mariens besonders fein und anmutig wiedergegeben, mit nachdenklichem Blick. Das Motiv gehört zu einem der beliebtesten Themen der Kunstgeschichte. Rest., Retuschen, Rahmenschäden. Anmerkung: Verso rotes Wachssiegel des „Monte Dei Paschi di (Siena)“. (1290631) (2) (18) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN 952 ANNIBALE CARRACCI, 1560 BOLOGNA – 1609 ROM, KREIS DES MADONNA MIT DEM JESUSKNABEN Öl auf Leinwand. Doubliert. 29,5 x 22 cm. In dekorativem vergoldetem Rahmen. Vor gold-gelbem Hintergrund, der um das Haupt Mariens etwas aufklart, das Halbbildnis der Madonna in rötlichem Gewand mit Mantel, die in ihrem linken Arm den Jesusknaben mit freiem Oberkörper hält. Der Blick der Gottesmutter ist nachdenklich zur Seite nach unten gerichtet; auch der Blick des Kindes ist nach unten gerichtet und es berührt dabei liebevoll mit seiner linken Hand den Arm der Mutter. Malerei in fast monochromer Farbgebung mit besonderer Hell-Dunkel-Herausarbeitung, teils in Sfumato. (12901610) (18) € 1.000 - € 1.500 Sistrix INFO | BIETEN 100 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

953 FLÄMISCHER MALER DES 17. JAHRHUNDERTS DIE MADONNA MIT DEM JESUSKIND Öl auf Holz. 58 x 43 cm. Vor schwarz-braunem Hintergrund das Dreiviertelbildnis der aufrecht sitzenden Madonna, die in ihrem Schoß den stehenden Jesusknaben hält, der nur mit einem durchsichtigen Tuch umhüllt ist. Sie trägt ein rotes Gewand und darüber einen roten Mantel, die beide reichlich mit Goldstickereien an den Rändern und einer Brosche versehen sind. Die Madonna hat langes Haar, einen hellen Schleier um ihr Haupt und schmiegt sich mit ihrer rechten Wange an das Gesicht des Kindes, das sie umarmt. Mit nachdenklichem Blick sieht sie auf ihn herab. Beide Häupter sind jeweils mit einem goldenen Strahlennimbus versehen. Die Darstellung geht auf byzantinische Ikonen mit der liebkosenden Madonna, die Madonna Glykophilousa zurück. Die Madonna hält das Kind dabei mit beiden Händen, blickt zu ihm und schmiegt sich an die Wange an. Die Gottesmutter sieht das Kind hier mit ernstem Gesichtsausdruck an, um das Schicksal ihres Sohnes wissend. Feine Malerei in reduzierter Farbgebung. Rest. (1290422) (3) (18) € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BIETEN 954 MALER DES AUSGEHENDEN 16./ FRÜHEN 17. JAHRHUNDERTS PORTRAIT EINES KNABEN Öl auf nach oben abgerundeter Holztafel. 29 x 21,5 cm. Links unten datiert „Ao 1599.“ In nach oben abgerundetem Holzrahmen. Dreiviertelbildnis eines jungen Knaben nach rechts vor braunem Hintergrund. Er hat kurzes Haar, ein zartes Gesicht und mit seinen interessiert blickenden Augen schaut er seitlich aus dem Bild heraus. Zu seiner eleganten Kleidung gehören: ein altrosafarbenes enges Wams mit angesetzten Ärmeln, deren Enden mit Spitze verziert sind, eine dunkle Hose sowie eine große weiße Halskrause. Seinen rechten Arm hat er locker auf die Hüftseite gestützt, während er in seiner linken Hand ein kleines, rot eingebundenes Buch mit zwei goldenen Lettern hält. Links seines Kopfes ist zudem ein großes heraldisches Wappen mit Helmzier zu erkennen, das auf seine Herkunft weist. Teils kleinere Retuschen. (1290847) (1) (18) € 4.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 101

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN