Aufrufe
vor 5 Monaten

Impressionisten, Moderne & Gemälde 19. Jahrhundert

CAMILLE JEAN-BAPTISTE

CAMILLE JEAN-BAPTISTE COROT P 630 CAMILLE JEAN-BAPTISTE COROT, 19 ARI – 18 PAYSANNE ASSISE À L‘ÉTANG. UN VILLAGE AU LOIN Öl auf Holz. Parkettiert. 27,3 x 35,8 cm. Rechts unten signiert „COROT“. Rückwärtig Etikett eines Londoner Malmittelherstellers, weiteres altes Etikett. In vergoldetem barockisierendem Rahmen. Hinter Glas gerahmt. Beigegeben Expertise von Martin Dieterle und Claire Lebeau, Paris, 14. November 2019, mit Referenznummer 7010 (im Original vorliegend). Das vorliegende Gemälde wird in den Ergänzungsband des Werkverzeichnisses von Dieterle und Lebeau aufgenommen. Ein Weiher, welcher das tonale Lichtspiel des Himmels reflektiert, von einem Baum von links her überragt und teils verschattet. Einige gelborange Blüten beleben das Schilf, eine Frau, welche mit ihrem corotschen Rot die Braunvarianten durchbricht, sitzt links am Ufer und scheint den Weiher zu überblicken. Links am Horizont einige Häuser eine Siedlung ausweisend – vielleicht Ville-d‘Avray, wo Corot zum Beispiel 1865 das gleichnamige Gemälde schuf, welches sich heute in der National Gallery of Art in Washington befindet, oder auch jenes mit dem Titel „L‘étang de Ville-d‘Avray“, welches im Musee d‘Orsay verwahrt wird. Das hier angebotene Gemälde ist zwar nicht datiert, lässt sich jedoch – so auch das Gutachten – in die erste Hälfte der 1860er Jahre datieren. JEAN-BAPTISTE-CAMILLE COROT, 19 ARI – 18 PAYSANNE ASSISE À L’ÉTANG. UN VILLAGE AU LOIN Oil on panel. Parquetted. 27.3 x 35.8 cm. Signed lower right “COROT”. Label of a London paint manufacturer and another old label on the reverse. In gilt Baroque-style frame with glass. Enclosed an export report by Martin Dieterle and Claire Lebeau, Paris, 14 November 2019, with ref. no. 7010. The present painting is enclosed in the supplement of the catalogue raisonné by Dieterle and Lebeau. Provenance: Auction Henri Garnier, 3 December 1894, Paris, no. 14. There purchased from: Boussod & Valadon, Paris, inv. no. 23720. Agnew & Sons, London. Private collection, Austria. € 70.000 - € 100.000 INFO | BIETEN Provenienz: Auktion Henri Garnier, 03. Dezember 1894, Paris, Nr. 14. Dort erworben durch: Boussod & Valadon, Paris, Inventarnummer 23720. Agnew & Sons, London. Privatsammlung, Österreich. (1220321) (13) 32 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 33

D - HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017
Kenzo
Kunstkammerobjekte
Die Max Liebermann Auktion
Gemälde Alter Meister - April 2018
Gemälde Alter Meister - Juli 2018
Living & Asiatika - Juli 2018
Große Kunstauktion - Juli 2018
Große Kunstauktion - Sept 2018
Impressionisten & Moderne - September 2018
Gemälde Alter Meister - Sept 2018
Living - September 2018
Große Kunstauktion - Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister - Dez 2018
Living - Dezember 2018