Aufrufe
vor 2 Jahren

Gemälde Alter Meister - April 2018

Sammlungen von Gemälden Alter Meister

1338 Thomas Pot Als

1338 Thomas Pot Als Maler von Angers bekannt geworden durch seine Passionsszenen von 1567, die er im Kapitelsaal der Abtei Fontevrault freskiert hatte. Ferner stammt von seiner Hand die Kreuzigung in Mabelais. AUFERSTEHUNG CHRISTI Öl auf Holztafel. 118 x 83 cm. Auf einem gemalten Zettel an der Vorderseite des Sarkophagdeckels signiert: „FRA. POT. FEC“, darunter in grauen Farben ein karikierendes Selbstportrait-Signé. Großes Altarblatt, das den auferstandenen Jesus in heller Strahlenmandorla über dem Sarkophag schwebend wiedergibt, der Körper umzogen von einem schwingenden Tuch, in der linken Hand die Kreuzfahne, rechts die Hand segnend erhoben. Landschaft und Himmel seitlich in dramatischer rötlicher Lichtfärbung, darunter zu beiden Seiten des Steinsarkophags die schlafenden Wächter, von denen einige erschreckt hochblicken. Die Körperhaltung der Figuren in der typischen Art der Figura Serpentinata wiedergegeben, deutliches Zeichen des beginnenden Manierismus, der sich auch in den Gewandfarben zeigt, besonders auch im Helldunkel des Caravaggismus. Altersbedingt leichte vertikale Wellung an den Leimstellen der Tafel mit einigen kleinen Farbausbrüchen. Verso durch zwei Querleisten befestigt. Literatur: Pot, Angevins, 1881, Revue de l‘art, Band 60, 1910, S. 269. (1140603) (11) € 5.000 - € 7.000 INFO | BIETEN 1339 Polidoro da Lanciano, 1515 Venedig – 1565 ebenda, zug. DIE HEILIGE FAMILIE MIT DEM JOHANNESKNABEN Öl auf Leinwand. 118 x 107 cm. Dem Gemälde ist eine Expertise der „Union Fraçaise des Expertes - Paris“ beigegeben, mit Vergleichsverweisen auf Gemälde der National Gallery Washington (früher Tizian zug.), sowie Verweise auf vergleichbare Werke, etwa dem Maler Francesco Vecellio zugeschriebene, im Museo Civico in Vicenza eine St. Josef- Gruppe. In der Expertise weitere Verweise sowie Literaturangabe, hier auszugsweise C. Marciani, P. da L.: sua patria e suoi familiari, in Arte veneta, XI, 1957; Bernhard Berenson, Polidoro Lanciani after Titian, 1957, etc. Als Andachtsbild, bzw. Altarblatt gemalt, die heilige Familie in eine idyllische Landschaft versetzt, mit Baumgruppen und Bauernhäusern im Hintergrund und mittlerem Blick zum Horizont. Die Figuren im Vordergrund zeigen links die Madonna sitzend, wie sie das Jesuskind hält, das sich in betonter Bewegung dem Johannesknäblein zuwendet, welches ein Schaf herbeigebracht hat (Attribut des Heiligen). Dazwischen Joseph, bärtig, in dunklem Kuttenkleid, den Kopf gestützt. Der besondere Reiz des Gemäldes besteht in Spannung zwischen feinmalerischem Vordergrund – etwa mit den akribisch gemalten Saumborten des roten Kleides der Maria und dem sehr locker gemaltem landschaftlichen Hintergrund, der bewusst in grüne Farbstimmung gesetzt ist, als farbkomplementärer Gegensatz zum Kleid. In der linken oberen Ecke zwei geflügelte Putten, in Wolken, die das Kreuz halten. (1140605) (11) € 8.000 - € 12.000 INFO | BIETEN tions.com 170 For around 4,500 additional detailed images: www.hampel-auctions.com

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017