Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister – Teil 2

291 UMBRISCHE SCHULE DES

291 UMBRISCHE SCHULE DES 16. JAHRHUNDERTS Gemäldepaar DIE BEGEGNUNG VON ANNA UND MARIA sowie DIE GEBURT CHRISTI Öl auf Leinwand. Doubliert. Je 46 x 46 cm. Das erste Gemälde zeigt, vor Gebäuden der Stadt, die Begegnung von Maria in rötlichem Gewand mit weißem Mantel und ihrer Mutter Anna in braunem Gewand mit brauner Kopfbedeckung. Auf der linken Seite mit grauem Vollbart und grauem Haar, auf einen langen Stab gestützt, Joachim. Das zweite Gemälde zeigt in einem angedeuteten Stall die Geburt Christi, der in weißen Laken auf Stroh liegt. Links von ihm die kniende Maria in rot-weißem Gewand, während auf der rechten Seite Josef in rötlichem Gewand zu sehen ist, der mit seiner Rechten einen großen Stab umgriffen hat und auf das neugeborene Kind herabblickt. Hinter Jesus sind ein Ochse und ein Esel zu erkennen, die ebenfalls interessiert auf den Neugeborenen herabblicken. Die beiden Gemälde wohl aus einer größeren Reihe stammend. Kleine Farbabsplitterungen und kleinere Rahmenschäden. (1241143) (18) € 9.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BIETEN 82 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

292 FLÄMISCHER MALER DES BEGINNENDEN 17. JAHRHUNDERTS DIE BEKEHRUNG DES SAULUS Öl auf Holz. Parkettiert. 87 x 123 cm. In dekorativem Rahmen. Dargestellt eine Szene aus der Apostelgeschichte 9, 1 - 9: Saulus wütete mit Drohung und Mord gegen die Jünger des Herrn. Er ging zum Hohenpriester und erbat sich von ihm Briefe an die Synagogen, um die Anhänger dort zu finden, zu fesseln und nach Jerusalem zu bringen. Gezeigt ist der Moment, als er mit seinen zahlreichen bewaffneten Gefährten unterwegs ist und sich bereits Damaskus nähert. Saulus trägt hier ein türkises Gewand mit Goldrand, einen roten Umhang und ein Schwert. Unverhofft fällt ein Lichtstrahl auf ihn herab und er stürzt von seinem edlen Schimmel und fällt zu Boden. Er hört eine Stimme, die zu ihm sagt: Saulus, Saulus, warum verfolgst du mich? Im oberen Gemäldebereich ist eine große dunkle Wolke zu sehen, hinter der in gelbem Licht Jesus in rotem Gewand und mit Nimbus zu erkennen ist. In dem von seiner linken Hand ausgehenden Strahl sind diese Worte in Latein zu lesen. Links und rechts die Saulus folgenden zahlreichen Männer in prachtvollen farbigen, teils mit Gold ausgestatteten Rüstungen, Fahnen, Waffen und Kleidungsstücken auf edlen Pferden. Im Hintergrund ist schemenhaft die Stadt Damaskus zu sehen. Hervorragende qualitätvolle Malerei, insbesondere der Kleidung, in teils kräftig leuchtenden Farben. Rest., Retuschen. (1240235) (1) (18) FLEMISCH SCHOOL, EARLY 17TH CENTURY THE CONVERSION OF SAUL Oil on panel. Parquetted. 87 x 123 cm. In decorative frame. Excellent, high quality painting, especially in the depiction of the clothing in luminous colours. Restored, with retouching. € 15.000 - € 18.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 83

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN