Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister – Teil 2

273 LUCAS VAN

273 LUCAS VAN VALCKENBORCH, UM 1535 1597, KREIS/ NACHFOLGE DES LANDSCHAFT MIT BAUERN BEI DER WEINLESE Öl auf Holz. 26 x 36,5 cm. Beigegeben ein dendrochronologisches Gutachten der Universität Hamburg vom 10. Januar 2003, nach dem die früheste Entstehung des Gemäldes ab 1601 denkbar wäre. In bergiger Fantasielandschaft sieht man auf der rechten Seite auf einem hohen Felsen eine Burganlage. Im Mittelgrund ein sich schlängelnder Fluss und im Vordergrund rechts diverse Bauern bei der Ernte von dunklen Weinreben. Mehrere Figuren tragen bereits einen mit Trauben gefüllten Korb auf dem Rücken. Auf der linken Seite zwei edel gekleidete Herren, davon einer in Rückenansicht, der den anderen auf die arbeitenden Bauern hinweist. Ein größerer Hund am linken unteren Bildrand betrachtet die Ernte. Am Ufer des Flusses, an dem auch ein kleiner runder Turm steht, führt ein Weg entlang, auf dem ein Pferdefuhrwerk zu sehen ist, das ein Weinfass transportiert. Malerei in überwiegend beige-braunen und grünen Farbtönen, aufgelockert durch diverse rote Kleidungsstücke unter hohem grau-blauen Himmel, in dem diverse Vögel zu erkennen sind. (1241413) (18) LUCAS VAN VALCKENBORCH, CA. 1535 1597, CIRCLE/FOLLOWER OF LANDSCAPE WITH WINE HARVEST Oil on panel. 26 x 36.5 cm. Accompanied by a dendrochronological report from the University of Hamburg, dated 10 January 2003, according to which the earliest creation of the painting is dated to 1601. € 12.000 - € 14.000 Sistrix INFO | BIETEN 64 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

274 CHRISTOFFEL VAN DEN BERGHE, 1588/92 ANTWERPEN 1628/48 MIDDELBURG DORFANSICHT MIT HÖFISCHEM PAAR UND PLANWAGEN VOR EINEM WIRTSHAUS Öl auf Kupfer. 15 x 22,5 cm. Rechts unten womöglich Reste einer Signatur. Beigegeben Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, das Gemälde in die 1630-Jahre datierend. Das kleinformatige Bild in bestechender Feinmalerei und Farbkraft. Gezeigt ist ein Dorfplatz mit großem Baum. Der heller gemalte Hintergrund mit Kirche zwischen Bäumen wie von weißem Morgenreif überzogen. Das Wirtshaus links mit hohen Giebeln, unter dem Vordach Zecher am Tisch, daneben die Wirtin. Heller beleuchtet davor ein höfisches Paar in Begleitung eines Gepäck tragenden Knaben, die Dame in blauem Kleid mit Halskrause, der Umhang in leuchtendem Gelb, als Augenmerk im Bild, daneben der Herr mit Federhut. Beide beabsichtigen offensichtlich die Reise mit einem Planwagen rechts, gezogen von zwei Pferden, der soeben von anderen Reisenden bestiegen wird. Erst die genaue Betrachtung der zahlreichen, fein gemalten Details, der weiteren Figuren und ihren Tätigkeiten, eröffnet ein ebenso anschauliches, wie nahe zu heiteres Bild des gesellschaftlichen Lebens im 17. Jahrhundert. Einzelheiten und Figuren bis ins Detail treffend erfasst und in eine farblich harmonische Gesamtauffassung gebracht. In Bildkomposition, Auffassung der Figuren und Details steht das vorliegende Gemälde dem Winterbild mit Eisvergnügen im Museum Mauritshuis (Stiftung Des Tonbe, 1903) sehr nahe. A.R. (12401118) (11) CHRISTOFFEL VAN DEN BERGHE, 1588/92 ANTWERP 1628/48 MIDDELBURG VILLAGE VISTA OF A COURTLY COUPLE WITH COVERED CART AND TAVERN Oil on copper. 15 x 22.5 cm. Remains of a signature possibly lower right. Accompanied by expert’s report by Dr. Klaus Ertz, Lingen, dating the work to the 1630s. The painting‘s composition, figure conception and details are closely linked with a winter painting with ice amusements held at the Mauritshuis, The Hague (donation Des Tonbe, 1903). € 22.000 - € 30.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 65

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN