Aufrufe
vor 4 Monaten

Gemälde Alte Meister – Teil 2

254 MALER DES 17.

254 MALER DES 17. JAHRHUNDERTS AUS DEM KREIS DES DOMENICO PIOLA D. Ä. (1627 1703) FAMILIENIDYLL Öl auf Leinwand. Doubliert. 115 x 135 cm. In vergoldetem Prunkrahmen mit Holzschnitzereien. In einem Innenraum eine junge sitzende Frau mit langen ausgestreckten Beinen und nackten Füßen, in einem hellen Kleid und wohlfrisierten Haaren, die mit Perlenketten geschmückt sind, ihrem neugeborenen Kind gerade die linke Brust reichend. Das Kleine, eingewickelt in türkis-blaues Tuch mit Goldverzierung, scheint dabei fast zu schlafen. Links neben der Frau scheint ein junges Mädchen, mit geröteten Wangen und blondem Haar, der Frau beim Stillen zu helfen. In ihrem rechten Arm hält die Mutter einen Knaben in rotem Gewand und dunkler Lockenpracht, der in seiner Linken einen Apfel hält und seine rechte Hand zum Mund geführt hat. Mit seinen dunklen braunen Augen schaut er interessiert und aufmerksam aus dem Bild auf den Betrachter hinaus. Auf der rechten Seite zudem ein schräg gestelltes Podest, auf dem ein schlafendes weiteres Kind zu sehen ist, das seinen Kopf auf seine überkreuzten Hände gelegt hat. Liebevolle harmonische Malerei in qualitätvoller Ausführung, in leichter Sfumatotechnik, die innige Beziehung von Mutter und Kind sowie zu ihren weiteren Kindern einfühlsam zeigend. Retuschen, kleinere Rah menschäden, Gemälde an Rän dern durch Rahmen berieben. (1241753) (18) 17TH CENTURY PAINTER, CIRCLE OF DOMENICO PIOLA THE ELDER (1627 1703) FAMILY IDYLL Oil on canvas. Relined. 115 x 135 cm. In magnificent gilt frame with wooden carvings. € 15.000 - € 20.000 Sistrix INFO | BIETEN 46 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

255 GIOVANNI BATTISTA LANGETTI, 1625 1676 DIE TRUNKENHEIT DES NOAH Öl auf Leinwand. 117,5 x 167,5 cm. Beigegeben eine Expertise von Mattia Vinco, vom 24. 3.2018, mit mehreren Bildvergleichsangaben. Die im Bild thematisierte Begebenheit wird in Genesis 10,1 erzählt, wonach der Stammvater der Völker in Trunkenheit von seinen Söhnen aufgefunden wurde. Dabei hat einer der Söhne, Ham, die Blöße des Vaters aufgedeckt, was zum Fluch über ihn und dessen Sohn Kenaan führte. Die Legende hat zahlreiche Interpretationen erfahren. In der Malerei des 15. Jahrhunderts hat etwa Giovanni Bellini das Thema aufgegriffen und in seinem Gemälde Noch in ähnlicher Weise nach links liegend dargestellt, ebenfalls über ihn gebeugt seine Söhne. Diesem Kompositionsschema folgt auch Langetti in dem vorliegenden Gemälde. Stilgemäß weit bewegter ist nun der nur im Bereich der Scham bedeckte alte Vater dargestellt; er liegt auf einer Kline, sein rechtes Bein hängt über den Bettrand herab, sein Kopf auf seinem rechten Arm. Langetti lässt in künstlerischer Freiheit zwei der Söhne sich gegenseitig anblicken, die linke Gestalt, in rotem Kleid mit Hut, scheint dabei zu sein, sich dem Interesse an der Entblößung des Vaters hinzugeben. Sein Gesicht neugierig lächelnd gezeigt, den Zeigefinger wie vor der Tat erhoben. In hoher Malqualität wird hier der gealterte Körper des Vaters gezeigt, ein Motiv, das sich bei Langetti mehrmals wiederfindet und nahezu zu einer Spezialität des Malers geworden ist. Auch die bewegte Körperhaltung gehört zur Bildsprache des Malers, der in seiner Geburtsstadt, aber auch in Venedig und Rom wirkte. In Venedig wird er als Mitarbeiter des Gianfranco Cassana vermutet. Sein Stil zeigt eine deutliche Betonung der Hell-Dunkel-Malerei in der Stilrichtung der „tenebrosi“, die auch bei Carl Loth zu finden ist. A.R. Literatur: Luca Bortolotti: Langetti, Giovan Battista, in: Mario Caravale (Hrsg.), Dizionario Biografico degli Italiani (DBI). Bd 63: Labroca-Laterza. Istituto della Enciclopedia Italiana, Rom 2004. R. Pallucchini, La pittura veneziane del Seicento, I, Milano 1981, S. 243-250. M. Stefani Mantovanelli, Giovanni Barrista Langetti. Il principe dei tenebrosi. Soncino/Cremona 2011. (1241754) (11) GIOVANNI BATTISTA LANGETTI, 1625 1676 THE DRUNKENNESS OF NOAH Oil on canvas. 117.5 x 167.5 cm. Accompanied by an expert’s report by Mattia Vinco, dated 24 March 2018, with several examples of paintings for comparison. Literature: L. Bortolotti, Giovan Battista Langetti, in: Mario Caravale (ed.), Dizionario Biografico degli Italiani (DBI), vol 63: Labroca-Laterza. Istituto della Enciclopedia Italiana, Rome 2004. R. Pallucchini, La pittura veneziane del Seicento, I, Milan 1981, pp. 243-250. M. Stefani Mantovanelli, Giovanni Barrista Langetti. Il principe dei tenebrosi, Soncino/Cremona 2011. € 10.000 - € 15.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 47

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017