Aufrufe
vor 4 Monaten

Gemälde Alte Meister – Teil 2

242 MALER DES 17./ 18.

242 MALER DES 17./ 18. JAHRHUNDERTS MARIA LACTANS Öl auf Holz. 27 x 21 cm. In einem Innenraum mit einem großen schweren goldroten Brokatvorhang, der im Hintergrund zur linken Seite gezogen wurde, und sich auf dem Tisch im Vordergrund wiederfindet, die sitzende Maria. Sie trägt ein rotes Untergewand, darüber ein großes langes dunkelblaues Gewand, das im Bereich des Dekolletés geöffnet ist und eine Brust sichtbar freigibt. Mit ihren schmalen Händen hält sie den auf der Tischplatte stehenden nackten Christusknaben, der mit seinen kleinen Armen gerade dabei ist nach rechts vorzuschreiten. Ihr Kopf ist leicht gesenkt und ihr Gesicht trägt feine zarte Züge mit einem kleinen roten Mund, geröteten Wangen und wohlgeformten Augenbrauen; ihr Blick ist liebevoll auf den blondhaarigen Knaben gerichtet. Im Gegensatz zu den sonst üblichen Maria lactans-Darstellungen liegt das Kind hier nicht an der Brust Mariens, sondern scheint der Vorgang des Stillens schon abgeschlossen. Malerei in zurückhaltender Farbigkeit, mit besonderer Herausstellung des Inkarnats von Mutter und Kind. (1241631) (1) (18) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN 243 MALER DES 17./ 18. JAHRHUNDERTS DER PREDIGENDE CHRISTUS Öl auf Holz. 32,5 x 37,5 cm. Vor einem geöffneten Holztor, durch das der Blick in eine Stadt fällt, der auf einem gemauerten Steinsockel stehende Christus in violettem Gewand und rotem Mantel, er hat dabei die Unterarme leicht angehoben und die Hände ausgestreckt und wendet sich zur Predigt dem ihn umgebenden Volk zu. Dieses besteht aus jüngeren und älteren Personen, teils in einfacher, teils in edler Kleidung mit Turban oder Samtmützen. Im Vordergrund zwei sitzende Frauen, davon eine edel gekleidet in Rückenansicht, ein kleines Kind in ihren Armen haltend, ein Weiteres liegt in türkisfarbenem Gewand auf dem Bauch und spielt. Vielfigurige und farbenfrohe Darstellung, dabei Christus durch einen Heiligenschein um sein Haupt zusätzlich hervorgehoben. Anmerkung: Die Darstellung nach einem berühmten Stich von Rembrandt La Petite Combe, Rijksmuseum Amsterdam. (1241361) (18) € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BIETEN 36 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

244 LUCA GIORDANO, 1632/34 NEAPEL 1705 EBENDA Der vor allem für seine Fresken berühmte Maler war Sohn eines Kunsthändlers aus Apulien, der sich ebenfalls auch der Malerei widmete. So erhielt er seinen ersten Unterricht bei seinem Vater, während jedoch allgemein angenommen wird, dass er ein Schüler des Giuseppe José de Ribera (1588/91-1652) war. Etliche seiner Werke lassen auch dessen Einfluss erkennen, während das enorm umfangreiche Werk Giordanos zeigt, dass er sämtliche Stilvarianten seiner Zeit beherrschte. Auch die Themenbreite in seinem Werk, in sämtlichen Bereichen der Historienmalerei, religiöse Darstellungen aber auch mythologische Szenen, zeigt Einflüsse zunächst der Caravaggisten, später aber auch der Maler Pietro da Cortona (1596-1669), Mattia Preti (1613-1699) oder Peter Paul Rubens (1577-1640). Im Bildaufbau mancher seiner Werke sind auch die venezianischen Meister wie Paolo Veronese (1528- 1588), Tiziano Vecellio (1485/89-1576) oder Domenico Robusti Tintoretto (1560-1635) spürbar. JAKOB UND RAHEL AM BRUNNEN Öl auf Leinwand. 61 x 77 cm. Beigegeben Literaturauszug von Prof. Vincenzo Pacelli (in Kopie). Die altbiblische Szene nach dem ersten Buch Mose, Kapitel 29, schildert die erste Begegnung Jakobs und seiner späteren Gemahlin Rahel. Gezeigt ist, wie er, soeben aus Haran eingetroffen, für die junge Schäferin Rahel einen schweren Stein von der Brunnenöffnung hebt, damit sie ihre Tiere tränken kann. Die Szenerie ist mehrfigurig angelegt: Die beiden Hauptfiguren betonen die Mitte, auch farblich hervorgehoben durch den roten Rock des in Kniehaltung gegebenen Jakob sowie dem gelblich leuchtenden Kleid der Rahel, die sich auf einen Schäferstock stützt und mit dem Finger zur Brunnenöffnung weist. Im Hintergrund und seitlich Begleitfiguren sowie Schafe und eine Kuh. Links werden von jungen Männern Kamele in die Szene hereingeführt. Der Hintergrund in Art verschatteter Höhenzüge und Berge, wiedergegeben mit Abendlicht am Horizont rechts seitlich. Das Gemälde weist ganz augenscheinlich einen sehr flotten Pinselstrich auf, was auf eine spätere Entstehung unter den Werken des Meisters bedeuten mag. Ob das Bild als bozzettoartige Vorlage für ein weiteres größeres Werk gedacht ist muss offen bleiben. Jedenfalls ist in der Gesamtwirkung des Bildes eine gewisse Dramatik erkennbar, durch die scharfe Beleuchtung von links oben auf die Hauptfiguren, eine Stilistik, wie wir sie etwa in der vom Künstler geschaffenen Kreuzabnahme (Galleria Accademia, Venedig) finden, aber auch in der Darstellung des Heiligen Sebastian mit der Heiligen Irene im Philadelphia Museum of Art, entstanden um 1665. Literatur: Vincenzo Pacelli, Luca Giordano, Inediti e considerazioni, Todi 2007, S. 122, Nr. 25. (1241151) (11) LUCA GIORDANO, 1632/34 NAPLES 1705 IBID. JACOB AND RACHEL AT THE WELL Oil on canvas. 61 x 77 cm. Accompanied by literature excerpt by Professor Vincenzo Pacelli (copy). Literature: V. Pacelli, Luca Giordano, Inediti e considerazione, Todi 2007, p. 122, no. 25. € 9.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 37

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017