Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister – Teil 2

365 RICHARD BRAKENBURGH,

365 RICHARD BRAKENBURGH, 1650 1702 INTERIEUR MIT KARTENSPIELENDER GESELL- SCHAFT UND SPIELENDEN KINDERN Öl auf Leinwand. Doubliert. 49 x 40,5 cm. Mittig unten signiert „R. Brakenburgh“. In dekorativem Rahmen. Blick in einen Innenraum, in dem ein Tisch steht, auf welchem ein schwerer roter Orientteppich mit Muster liegt, darüber hängt von der Decke ein metallener Vogelkäfig herunter. Auf dem Tisch selbst eine Glasflasche und ein gefülltes Weinglas, rechts daneben eine Frau in violettem Gewand, die einem Herren gerade eine Platte mit Fleisch serviert. Nach links fällt hinter einem zur Seite gezogenen Vorhang der Blick durch einen Rundbogen in einen weiteren mit Fenstern versehenen Raum, in dem eine fröhliche Gesellschaft beim Kartenspiel an einem Tisch sitzt. Im Vordergrund links zwei Kinder, wohl beim Versteckspiel, sowie eine sitzende Mutter mit Kind und in der linken Ecke ein kleiner umgefallener Kinderholzstuhl. Malerei in überwiegend zurückhaltender Farbigkeit, bei der jedoch besonders der prachtvolle Teppich hervorsticht. (12413513) (18) € 2.000 - € 3.000 Sistrix INFO | BIETEN 366 THEODORUS NETSCHER, 1661 1732, ZUG. VOR DEM WIRTSHAUS Öl auf Leinwand. 72,5 x 60 cm. In vergoldetem Prunkrahmen. Eine vornehme kleine Gesellschaft hat vor dem großen Gebäude eines Gasthauses eine Rast eingelegt. Im Mittelpunkt eine sitzende Dame in gelblichem Kleid mit blauem Umhang, in ihrer linken Hand ein Glas haltend. Umgeben wird sie von zwei galanten Herren und einer Dame im roten Kleid mit weißem Schal. Auf der rechten Seite verlässt gerade der Gastwirt in rotem Gewand das Haus und hält in seiner linken Hand ein Tablett mit zwei Gläsern und in seiner Rechten einen großen Krug. Ein weiterer großer Krug mit Zinndeckel steht zu Füßen der sitzenden Dame. Links von ihr ein Mann in rötlicher Weste, auf einem Stuhl sitzend und mit fröhlicher Miene direkt aus dem Bild herausschauend. Malerei in überwiegend beige-brauner Farbgebung, aufgelockert durch gelbe, rote und blaue Kleidungsstücke. Rest. (1241482) (18) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN 144 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

367 PEETER BOUT (1658-1719 UND ADRIAEN FRANS BOUDEWYNS (UM 1644-1711), ZUG. DORFKIRMES Öl auf Holz. 20,5 x 27 cm. Verso auf Holz alte Aufkleber, teils mit Betitelung „The Festival in the Village“ und Künstlernennung. In dekorativem Rahmen, teils mit rotem Samt. Am Fuße einer auf einer kleinen Anhöhe gelegenen Ruine und um einen in den Himmel ragenden Obelisken herum zahlreiche Figuren versammelt, die teils fröhlich zur Musik eines kleinen Orchesters tanzen, das am linken Bildrand aufspielt. Zwei Männer zu Pferde und einige Reisende beobachten das fröhliche Treiben. Am rechten Bildrand ist zudem ein Reisender mit einem vollbepackten Muli zu sehen, die beide direkt aus dem Bild herausschauen. Im Hintergrund rechts, in der Ferne, eine ganz in Grau-Blau gehaltene bergige Landschaft, unter hohem blau-weißen Himmel. Figuren und detailreiche Darstellung in der typischen Manier der beiden zusammenarbeitenden Künstler. (12414810) (18) € 3.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BIETEN 368 FRANS SNYDERS, 1579 ANTWERPEN 1657 EBENDA, WERKSTATT DES MARKETENDERIN MIT FEDERVIEH Öl auf Leinwand. 113 x 90 cm. In barockisierendem Holzrahmen. Dieses an Frans Snyders‘ Werkstatt zuschreibbare Werk müsste noch vor 1614 entstanden sein. Eine Reise nach Italien und auch der Einfluss des aus Italien zurückgekehrten Rubens ließen die Palette Snyders‘ heller werden. Vergleichbare Gemälde sind im Kölner Wallfraf Richartz Museum zu finden „Köchin mit Esswaren“ und vor allem auch „The game dealer“, Lord St. Helens & Sir William Fitzherbert, London. Zwei weitere Versionen (129 x 113,7 cm und 125,7 x 94,6 cm) sind beim RKD in Den Haag bekannt (Nr. 41924). (1241532) (13) Provenienz: Belgische Privatsammlung. € 9.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 145

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN