Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister – Teil 2

359 PIETRO ANTONIO

359 PIETRO ANTONIO ROTARI, 1707 VERONA 1762 SANKT PETERSBURG, ZUG. Rotari war Schüler des Antonio Balestra (1666-1740) und ging zwei Jahre nach Venedig, um Werke von Tiziano Vecellio (1485/89-1576) und Veronese (1528-1588) zu kopieren, ab 1728 widmete er sich dem Studium der Antike in Rom bei Francesco Trevisani (1656-1746). Zu seinen Aufenthalten gehört auch die Werkstatt des Francesco Solimena (1657-1747), wo er bis 1734 blieb. Seine Versuche sich am französischen Hof zu bewerben waren vergeblich, umso erfolgreicher jedoch sein Wirken als Hofmaler des sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs August III in Dresden. Auch in Sankt Peters burg erhielt er den Titel des Hofmalers unter Peter III und Katharina II. Fünfzig seiner russischen Frauenbildnisse stiftete die Zarin Elisabeth der russischen Akademie der Künste, über 350 solcher Gemälde kamen ins Kabinett der Moden und Grazien im Peterhof. BILDNIS EINES RUSSISCHEN LANDMÄDCHENS Öl auf Leinwand. 42 x 33 cm. In einem aufwändig geschnitzen, original zugehörigen Rahmen, der das Gemälde rechteckig einfasst, jedoch durch einen großen ovalen Akanthusblattaußenrahmen umzogen wird. Das junge Mädchen im Halbbildnis, ihre Haltung erhält Bewegung durch die leichte Wendung des Oberkörpers nach links, gegenüber einer starken Drehung des Kopfes nach rechts mit betont seitlich gerichtetem Blick. Der Kopf mit einem weißen Tuch bedeckt, das auch über den Hals und das taubenblaue Kleid herabzieht, gerahmt durch ein am Kinn zur Schleife gebundenes schwarzes Tuch. Der blau-graue Ton des Kleides findet eine Entsprechung in dem ebenfalls ins Blau ziehenden Türkis des Hintergrunds. Bei der dargestellten Person mag es sich durchaus auch um ein Mitglied des Adels handeln, da man sich am Hof auch gerne in ländlicher bäuerlicher Pose portraitieren ließ. (1240471) (11) PIETRO ANTONIO ROTARI, 1707 VERONA 1762 SAINT PETERSBURG, ATTRIBUTED PORTRAIT OF A RUSSIAN COUNTRY GIRL Oil on canvas. 42 x 33 cm. In elaborately carved, matching frame with rectangular cut out on inside and oval acanthus leaf frame surround. € 12.000 - € 15.000 Sistrix INFO | BIETEN 140 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

360 EGLON HENDRIK VAN DER NEER, 1634 AMSTERDAM 1703 DÜSSELDORF, ZUG. TROMPE L‘ŒIL MIT DREI GEMÄLDEN Öl auf Leinwand. Doubliert. 69 x 85 cm. Ungerahmt. Auf einer gemalten, helleren, hölzernen Wand ist ein großes Ölgemälde auf Leinwand mit einigen Nägeln befestigt, darauf zu sehen „Maria Magdalena als Büßerin in der Einöde“. Sie hat langes welliges Haar, ein weit geöffnetes Kleid und ihre Hände zum Gebet gefaltet. Ihren Kopf hat sie zur Seite geneigt und mit ihren tränenreichen dunklen Augen schaut sie aus dem Bild heraus. Neben sich, auf einem Felsenstück stehend, ein Salbgefäß und ein Totenschädel, dahinter ein aufgeschlagenes Buch und schließlich ein Kruzifix vor bergigem Hintergrund mit Fluss unter hohem Himmel. Auf der rechten oberen Bildseite ist ein ovales Medaillon an einer roten Schleife mit Nagel befestigt; dargestellt ist „Ecce homo“ mit dem nach oben schauenden Christus und einer Dornenkrone auf seinem Haupt. Darunter hängt, an der Holzwand ebenfalls befestigt mit Nägeln, ein kleineres rechteckiges Gemälde mit der Darstellung des Heiligen Antonoius, in einem Innenraum sitzend in brauner Kutte und mit weißem grauen Vollbart, in einem großen aufgeschlagenen Buch mit Federkiel und Tusche schreibend. Qualitätvolle Trompe-l'œil-Malerei, bei der der Frauentypus der Maria Magdalena häufiger auf Gemälden des bekannten Künstlers wiederzufinden ist. Retuschen. Anmerkung: Ein fast identisches kleineres Gemälde auf Kupfer mit der Heiligen Maria Magdalena, das vom Künstler signiert ist, wurde am 8. Dezember 2006 unter der Lotnummer 472 zur Auktion angeboten. (1241501) (18) EGLON HENDRIK VAN DER NEER, 1634 AMSTERDAM 1703 DÜSSELDORF, ATTRIBUTED TROMPE L’ŒIL WITH THREE PAINTINGS Oil on canvas. Relined. 69 x 85 cm. Unframed. High quality trompe l'œil painting. The artist painted the subject of Mary Magdalene several times. With retouching. Notes: An almost identical smaller painting on copper with Saint Mary Magdalene signed by the artist, was offered for sale at auction with lot no. 472 at auction on 8 December 2006. € 8.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 141

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN