Aufrufe
vor 4 Monaten

Gemälde Alte Meister – Teil 2

228 GIAMPIETRINO,

228 GIAMPIETRINO, EIGENTLICH „GIOVANNI PIETRO RIZZOLI“, TÄTIG UM 1495 1540, ZUG. DIE BÜSSENDE MARIA MAGDALENA Öl auf Leinwand. Doubliert. 75,5 x 65 cm. In dekorativem Rahmen. Im Inneren einer Felsgrotte mit rötlichem Stein Maria Magdalena mit dunkelblonden langen Haaren, umhüllt von einem langen grünen Tuch, mit dem sie mit ihrer linken Hand den Brustbereich bedeckt. Vor ihr stehend ein kleines Holzkreuz mit dem Corpus Christi, das sie mit leicht geschlossenen Augen voller Reue anblickt. Mit ihrer rechten Hand hält sie ein aufgeschlagenes kleines Buch. Am rechten unteren Rand steht auf einem Felsstück ein Salbgefäß, das als ihr Attribut gilt. Feine Malerei in überwiegend rötlicher und grüner Farbgebung. GIAMPIETRINO, ALSO KNOWN AS “GIOVANNI PIETRO RIZZOLI”, ACTIVE CA. 1495 1540, ATTRIBUTED THE PENITENT MARY MAGDALENE Oil on canvas. Relined. 75.5 x 65 cm. In decorative frame. Note: The artist often painted the subject of Mary Magdalene. A painting similar in its composition, however, showing the depicted with a red cloth, was offered for sale at auction in Italy in 1999. € 16.000 - € 18.000 Sistrix INFO | BIETEN Anmerkung: Der Künstler malte häufiger das Motiv der Maria Magdalena. Ein in der Komposition vergleichbares Gemälde, jedoch die Dargestellte mit rotem Tuch, wurde 1999 in Italien auf einer Versteigerung angeboten. (1220356) (2) (18) 22 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

229 LUCA LONGHI, 1507 RAVENNA 1580, ZUG. DIE MADONNA MIT DEM JESUSKNABEN UND JOHANNES DEM TÄUFER Öl auf Leinwand. Doubliert. 62 x 44,5 cm. Ungerahmt. Beigegeben eine Expertise von Maurizio Marini. Vor einem großen bewachsenen Felsen die stehende Madonna in rosa farbenem faltenreichen Gewand mit Gürtel und blauem Umhang. Sie berührt vorsichtig mit der linken Hand den auf Kissen vor ihr liegenden nackten, sich leicht streckenden Jesusknaben, der nach unten blickend aus dem Bild herausschaut. In ihrer rechten Hand hält sie eine kleine Rose. Mit ihrem zarten Gesicht, dem kleinen roten Mund, den wohlgeschwungenen Augenbrauen und den leicht geschlossenen Augen schaut sie liebevoll das liegende Kind an. Am linken Bildrand steht der Johannesknabe mit schmalem Kreuzesstab und Rotulus, mit Fellgewand und rotem Tuch, die Arme vor der Brust überkreuzt und mit den leicht gesenkten Augen seines großen Kopfes das Jesuskind anblickend. Im Hintergrund rechts Blick in eine bergige Landschaft unter blauweißem Himmel. Wenige kleinere Retuschen. In dieser gefühlvollen Darstellung erkennt man die Art und Weise des größten, im 16. Jahrhundert in Ravenna tätigen Künstlers Luca Longhi, Inhaber einer erfolgreichen und wachsenden Werkstatt, deren Aktivitäten bis zur Schwelle des 17. Jahrhunderts reichen. Als Schüler Francesco Zaganellis (um 1470-1532), aber besonders unter Einfluss von Marco Palmezzano (1458-1539) und Raffael (1483-1520) (vermittels Innocenzo da Imola) erarbeitete sich Longhi schnell seinen eigenen außergewöhnlichen Stil, der durch eine einfache und archaische Anmut besticht und oft als puristisch bezeichnet wurde. (1220357) (2) (18) LUCA LONGHI, 1507 RAVENNA 1580, ATTRIBUTED MADONNA AND CHRIST CHILD WITH SAINT JOHN THE BAPTIST Oil on canvas. Relined. 62 x 44.5 cm. Unframed. Accompanied by an expert’s report by Maurizio Marini. € 18.000 - € 20.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 23

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017