Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister – Teil 2

338 NICOLAES

338 NICOLAES LACHTROPIUS, TÄTIG ZWISCHEN 1656 UND 1700, UMKREIS DES BLUMENSTILLLEBEN Öl auf Leinwand. Doubliert. 50 x 41 cm. In barockisierendem vergoldetem Rahmen. Auf profilierter Marmorplatte mit aubergine-weißer Äderung eine gebauchte gefußte Glasvase. Darin befindlich ein Arrangement von Rosen, Schneeball, geflammter Tulpe und einer Winde mit roten Blüten. Besonders die von der Seite hereinragende Marmorplatte mit Viertelprofil und abgesetztem Abschluss ist typisch für Lachtropius, dessen Kompositionen auch gern raumfüllend ausfallen können. Rest. (1240539) (1) (13) NICOLAES LACHTROPIUS, ACTIVE BETWEEN 1656 AND 1700, CIRCLE OF FLORAL STILL LIFE Oil on canvas. Relined. 50 x 41 cm. In Baroque-style gilt frame. € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BIETEN 339 RÖMISCHER MALER DES 17./ 18. JAHRHUNDERTS FRÜCHTESTILLLEBEN MIT PUTER Öl auf Leinwand. Doubliert. 135 x 180 cm. In dekorativem Rahmen. Am steinernen Eingang zu einer Parkanlage die präsentierten Blumen und Früchte; auf der linken Bildseite, vor einem Mauervorsprung, zwei Fayencen, zwei farbige Blumenbouquets, ein Korb mit Früchten und am Boden liegende große Melonen, Äpfel und Pflaumen, in der Mitte eine aufgeschnittene Wassermelone. Auf der rechten Seite ein weiteres gemauertes Podest mit großer Deckelvase und einem weißen sitzenden Puter. Unterhalb davon werden weitere Früchte, wie helle und dunkle Weintrauben, Datteln und diverse Melonen präsentiert. In der Mitte, vorbei an dem Puter mit rotem Kopf und Kamm, erstreckt sich der Blick in eine weite Landschaft unter weiß-blauem Himmel. Für die Zeit typische Stilllebenmalerei mit starker Hell-Dunkel-Betonung. Retuschen. (1240422) (18) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN 124 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

340 JEAN-BAPTISTE HUET D.Ä., 1745 PARIS 1811 EBENDA, ZUG. WEITE LANDSCHAFT MIT VERLIEBTEM SCHÄFERPAAR Öl auf Leinwand. Doubliert. 154 x 132 cm. In vergoldetem Prunkrahmen. In weiter hügeliger Landschaft auf der rechten Bildseite unterhalb eines Baumes sitzend, dessen Krone abgebrochen ist, eine junge Frau in rot-blauem Kleid, die mit ihrer rechten Hand ein kleines Kind hält. Neben ihr ein junger Mann mit braunem Hut, der sie mit verliebtem Blick anschmachtet und dabei versucht, ihre linke Hand zu ergreifen. In etwas Abstand stehen auf dem Boden ein geflochtener Henkelkorb mit blauem und einem roten Tuch. Die linke Bildhälfte zeigt im Vordergrund eine kleine Gruppe von Schafen sowie einen wachsamen Hund, der auf weitere Schafe aufpasst. Im Hintergrund weitere Felder und Wiesen sowie eine Kapelle unter hohem blauen Himmel mit großen weißen Wolken und einer fliegenden Taube. Vereinzelt Retuschen. (1240441) (18) € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BIETEN 341 HENDRIK FRANS VAN LINT, 1684 ANTWERPEN 1763 ROM (ABB. FOLGENDE SEITEN) ZWEI SOLDATENLAGER Öl auf Leinwand. Doubliert. 64,5 x 49 cm. Eines (das Rechte) unten im Zentrum signiert, ortsbezeichnet und datiert „F. Lint detto studio fe Roma 1712“. In vergoldetem reliefiertem Rahmen mit Ausschnitt in Hochoval. Als Pendants gestaltete Darstellungen von abendlich beschienenen, leicht hügeligen italienischen Landschaften mit Repoussoirbäumen, einem Zelt für Erfrischungen und teils berittenen Staffagefiguren. Van Lint zog bereits 1700 nach Italien, ging 1710 kurzzeitig aufgrund des Ablebens seiner Mutter zurück nach Antwerpen, ist jedoch noch im selben Jahr in Rom und 1711 in Ronciglione nachweisbar. Von seinem Lehrer Pieter van Bredael (1629-1719) hatte er die thematische Verflechtung von Mensch und Tier in der Landschaft übernommen, verwendete jedoch das ihm in Italien bekannte warme Licht des Südens. Wenige altersgemäße Retuschen. Anmerkung: Ein weiteres hochovales Pendantpaar des gleichen Malers wurde im Dezember 2006 bei Bonhams London versteigert. Dort allerdings ohne das Zeltlager und lediglich auf die Landschaften mit viel kleinerer Figurenstaffage abzielend. (1240363) (1) (13) HENDRIK FRANS VAN LINT, 1684 ANTWERP 1763 ROME (ILL. FOLLOWING PAGES) TWO MILITARY CAMPS Oil on canvas. Relined. 64.5 x 49 cm. One of the paintings (the right) signed at centre below, with place name and dated “F. Lint detto studio fe Roma 1712”. In gilt frame. € 17.000 - € 20.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 125

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN