Aufrufe
vor 4 Monaten

Gemälde Alte Meister – Teil 2

677 JEAN-BAPTISTE

677 JEAN-BAPTISTE MONNOYER, 166 E 16 NDN U. BLUMENSTILLLEBEN AUF ROTER TISCHDECKE Öl auf Leinwand. Altdoubliert. 86 x 97 cm. In bronziertem Rahmen mit plastischen Blüten. Auf einer profilierten, mit weißen Adern durchzogenen Marmorplatte ein vergoldetes, mit Zungenfries und plas tischem Akanthusblatt umspieltes Gefäß, in welchem sich ein weit ausladendes, frei im Raum komponiertes Blumenstück mit Schneeball, Rosen, Winden und weiteren Blumen befindet. Die Winden in farblichem Kontrast zur unterliegenden roten Samttischdecke mit ihrer Goldfadenbordüre. Rechts am Rand ein liegender Krug, eine Rückwand mittels Schattenwurf der Blüten angedeutet. Kompositionell erinnert das Stück auch an Werke des Jean-Baptiste Bosschaert (1667-1746) und mag in das letzte Viertel des 17. Jahrhunderts datiert werden. Retuschen vor allem im linken Hintergrund und an den Konturen. (12307613) (1) (13) € 7.000 - € 9.000 INFO | BIETEN 70 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

678 PIETRO ANTONIO ROTARI, 1 ERNA 16 SANT ETERSUR U. JUNGE DAME ÜBER EINEN LIEBESBRIEF SINNIEREND Öl auf Leinwand. Doubliert. 75 x 57 cm. In aufwändig geschnitztem und vergoldetem Rahmen. Das Talent des in Verona geborenen Rotari wurde von seinem ersten Lehrer Antonio Ballestra (1666-1740) entdeckt, welcher ihn in der Idee einer Künstlerlaufbahn bestärkte. Er studierte in Venedig, Rom und Neapel und blieb schließlich bis 1734 bei Francesco Solimena (1657-1747) und ließ sich dann wieder in Verona nieder, wo er eine eigene erfolgreiche Werkstatt betrieb. Darauf folgte ein Aufenthalt in Wien und Dresden (ab 1752 oder 1753), bevor er nach Sankt Petersburg reiste, um dort Hofmaler zu werden. Bekannt wurde er in Verona zwar für seine sakralen Gemälde, begehrt sind damals wie heute aber auch seine Portraitserien, welche die menschlichen Leidenschaften zum großen Thema erklärten. In diesem Fall eine junge Dame in weißem Kleid mit Perlohrringen, ihren Blick über einen Brief gleitend, welchen sie in der Hand hält und welchen sie soeben gelesen haben mag. (1230902) (13) € 8.000 - € 12.000 INFO | BIETEN 679 PIETRO ANTONIO ROTARI, 1 ERNA 16 SANT ETERSUR U. JUNGE DAME EINEN BRIEF LESEND Öl auf Leinwand. Doubliert. 75 x 57 cm. In aufwändig beschnitztem und vergoldetem Rahmen. Das Talent des in Verona geborenen Rotari wurde von seinem ersten Lehrer Antonio Ballestra (1666-1740) entdeckt, welcher ihn in der Idee einer Künstlerlaufbahn bestärkte. Er studierte in Venedig, Rom und Neapel und blieb schließlich bis 1734 bei Francesco Solimena (1657-1747) und ließ sich dann wieder in Verona nieder, wo er eine eigene erfolgreiche Werkstatt betrieb. Darauf folgte ein Aufenthalt in Wien und Dresden (ab 1752 oder 1753), bevor er nach Sankt Petersburg reiste, um dort Hofmaler zu werden. Bekannt wurde er in Verona zwar für seine sakralen Gemälde, begehrt sind damals wie heute aber auch seine Portraitserien, welche die menschlichen Leidenschaften zum großen Thema erklärten. In diesem Fall eine junge Dame in elegantem Kleid sicherlich einen Liebesbrief lesend, worauf die von Schamesröte differenzierte edelblasse Haut zeugt. Rest. (1230903) (13) € 8.000 - € 12.000 INFO INFO | BIETEN | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 71

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017