Aufrufe
vor 2 Monaten

Gemälde Alte Meister – Teil 1

562 BENEDETTO CARPACCIO,

562 BENEDETTO CARPACCIO, TÄTIG 1500 1572 Benedetto Carpaccio war Sohn von Vittore Carpaccio und wurde wahrscheinlich in Venedig in den ersten Jahren des 16. Jahrhunderts geboren, wo er auch den Großteil seiner Schaffensperiode verbrachte. MARIA MIT DEM KINDE ÜBER EINEM PODEST MIT MUSIZIERENDEN PUTTI Öl auf Leinwand. Doubliert. Ca. 145 x 96 cm. In vergoldetem plastisch ornamental verziertem Holzrahmen. Ein Thron gearbeitet aus weißem Marmor mit Akanthusblatt- und Schuppenzier, in symmetrischem Aufbau, mit unter den Stufen dekorierten Pietra dura­ Einlagen, mit den Besitzern zugeordneten italie nischen Wappen und darüber sitzenden zwei Saiteninstrumente spielenden Putti mit Nimben, die flächig in den Raum hineinragen. Der Thron mit Akanthusblattgesims und zwei vergoldeten Vasenaufsätzen. Auf dem Thron sitzend die nach links gewandte Maria in blau­ rotem Gewand, das blaue Übergewand goldverbrämt, das Untergewand mit Granatapfelmuster und weißen Säumen. Auf ihrem Schoß ein Kissen mit Blütenmuster und Quasten, darauf sitzend das von beiden Händen Mariae gehaltene Christuskind, in weißes Tuch gehüllt, einen Lorbeerzweig haltend und den Betrachter anblickend, während der Blick Mariens der Fürsorge ihres Kindes gilt. Hinter dem Thron Ausblick auf eine italienische Landschaft mit Architektur, mit einem Campanile und einer dahinterliegenden Domkuppel sowie abschließendem Gebirge in Lichtperspektive. Anmerkung: Dem vorliegenden Gemälde können drei weitere Werke des genannten Künstlers zur Seite gestellt werden, so die „Maria mit dem Kinde zwischen San Nicola di Bari und dem Heiligen Johannes der Täufer” in der Kathedrale Santa Maria Asuntam von 1538, dessen Marmorthron bis hin zu den architektonischen Vasenaufsätzen und dem landschaftlichen Hintergrund mit dem vorliegenden Gemälde vergleichbar ist. Des Weiteren eine „Maria mit dem Kind zwischen dem Heiligen Thomas und San Bartolomeo” im Civico Museo Sartorio in Trieste welches zudem einen Putto mit Saiteninstrument zu den Füßen Mariens zeigt. Als weiterer Vergleich ein Gemälde, welche jedoch Govanni Speranza zugeschrieben wird und in den Musei Civici in Vincenza verwahrt wird, welches jedoch mehrere Figuren zeigt und dessen Pietra dura­ Grund den gesamten Vordergrund ausfüllt. Literatur: Vgl. Franco R. Pesenti, Benedetto Carpaccio, in: Dizionario biografico degli italiani, Band 20, Rom 1977. Vgl. M. Muraro, Carpaccio, Florenz 1966. Vgl. G. Perocco, L‘opera completa de Carpaccio, Mailand 1967. (1241091) (13) BENEDETTO CARPACCIO, ACTIVE 1500 - 1572 Benedetto Carpaccio was the son of Vittore Carpaccio and was probably born in Venice in the first years of 16th century, where he worked most of his life. THE VIRGIN AND CHILD ON A PEDESTAL WITH PUTTI MAKING MUSIC Oil on canvas. Relined. Ca. 145 x 96 cm. In gilt frame with three-dimensional ornamental décor. Notes: A good example for comparison is a painting by the artist titled The Virgin and Christ Child between Saint Nicholas of Bari and Saint John the Baptist the Cathedral of the Assumption of the Blessed Virgin Mary dated 1538. The marble throne, the architectural vase tops and the landscape background are similar to the painting on offer for sale here. There is also a similar depiction titled The Virgin and Child between Saint Thomas and Saint Bartholomew held at the Civico Museo Sartorio in Trieste, which also shows a putto playing a string instrument at the feet of the Virgin. A third example is a painting attributed to Giovanni Speranza and held at the Musei Civici in Vicenza, which shows several figures and fills the entire foreground and pietra dura background. Literature: Compare F. R. Pesenti, Benedetto Carpaccio, in: Dizionario biografico degli italiani, vol. 20, Rome 1977. Compare M. Muraro, Carpaccio, Florence 1966. Compare G. Perocco, L‘opera completa de Carpaccio, Milan 1967. € 100.000 - € 120.000 Sistrix INFO | BIETEN 16 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 7.000 additional images.

  • Seite 1: ONE OF THE LEADING AUCTION HOUSES I
  • Seite 4: 561 UMBRISCH/TOSKANISCHER MEISTER D
  • Seite 10: 564 FLÄMISCHER MEISTER DES 17. JAH
  • Seite 14 und 15: 567 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER UM 15
  • Seite 18: 568 JAN SANDERS VAN HEMESSEN, 1500/
  • Seite 22 und 23: 570 GIOVANNI BATTISTA II RAMENGHI,
  • Seite 24: 571 ABRAHAM JANSSENS, 1575 ANTWERPE
  • Seite 28: 573 PACECCO DE ROSA, 1607 NEAPEL -
  • Seite 32: 575 GUIDO RENI, 1575 BOLOGNA - 1642
  • Seite 35 und 36: Translate all texts into your prefe
  • Seite 38: 578 ORAZIO BORGIANNI, 1578 ROM - 16
  • Seite 41 und 42: 580 PIETER GALLIS, 1633 ENKHUIZEN -
  • Seite 43 und 44: Translate all texts into your prefe
  • Seite 46 und 47: 584 FLORENTINER MEISTER DES MANIERI
  • Seite 48: 585 MATTHIAS STOMER D.Ä., UM 1600
  • Seite 51 und 52: Translate all texts into your prefe
  • Seite 53 und 54: Translate all texts into your prefe
  • Seite 55 und 56:

    589 MARCO TULLIO MONTAGNA, 1594 VEL

  • Seite 58 und 59:

    591 NICOLAS POUSSIN, 1495 - 1665, U

  • Seite 63 und 64:

    592 FILIPPO LAURI (1623 - 1694) UND

  • Seite 66 und 67:

    594 ABRAHAM JANSSENS, 1575 - 1632,

  • Seite 68:

    596 SANTI DI TITO, 1536 SANSEPOLCRO

  • Seite 71 und 72:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 73 und 74:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 76 und 77:

    600 MATTEO LOVES, UM 1605 COLONIA -

  • Seite 80:

    601 GIOVANNI FRANCESCO GUERRIERI, 1

  • Seite 83 und 84:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 86 und 87:

    605 SEBASTIAN STOSKOPFF, 1597 STRAS

  • Seite 90:

    606 SANTI DI TITO, 1536 SANSEPOLCRO

  • Seite 93:

    WILLIAM JAMES, ACTIVE 1730 - 1780,

  • Seite 97 und 98:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 99 und 100:

    611 JOOS DE MOMPER D.J., 1564 ANTWE

  • Seite 101 und 102:

    613 JAN MIEL, 1599 BEVEREN - 1663 T

  • Seite 104:

    615 PETER GERTNER, UM 1495 NÜRNBER

  • Seite 107 und 108:

    FRANCESCO ALBOTTO, 1721/22 VENICE -

  • Seite 109 und 110:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 111 und 112:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 113 und 114:

    620 PIETRO LIBERI, 1614 PADUA - 168

  • Seite 115 und 116:

    622 FRANCESCO FIERAVINO, GENANNT

  • Seite 117 und 118:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 119 und 120:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 121 und 122:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 123 und 124:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 125 und 126:

    LUIS MELÉNDEZ, 1716 NAPLES - 1780

  • Seite 127 und 128:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 129:

    Anmerkung: Das Gemälde ist erstmal

  • Seite 134 und 135:

    Detailabbildungen Lot 629 144 HAMPE

  • Seite 136 und 137:

    630 DAVID TENIERS D.J., 1610 ANTWER

  • Seite 138 und 139:

    630 A JAN BRUEGHEL D. J. (1601 - 16

  • Seite 140 und 141:

    150 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-

  • Seite 142 und 143:

    152 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-

  • Seite 144:

    633 ADRIEN MANGLARD, 1695 LYON - 17

  • Seite 147 und 148:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 149 und 150:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 151 und 152:

    637 PHILIPPE DE MOMPER D. J., UM 16

  • Seite 153 und 154:

    638 ASCANIO LUCIANI, UM 1621 NEAPEL

  • Seite 155:

    JACQUES IGNATIUS DE ROORE, 1686 ANT

  • Seite 158 und 159:

    168 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-

  • Seite 160 und 161:

    642 GIOVANNI FRANCESCO BARBIERI, GE

  • Seite 162:

    643 GIOVANNI MARIA VIANI, 1636 - 17

  • Seite 166 und 167:

    645 GEORG FLEGEL, 1566 OLMÜTZ - 16

  • Seite 170 und 171:

    648 FLÄMISCHER MALER DES 17./ 18.

  • Seite 172 und 173:

    182 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-

  • Seite 176 und 177:

    651 MALER DER ERSTEN HÄLFTE DES 17

  • Seite 178 und 179:

    653 MICHELE MARIESCHI (1710 - 1744)

  • Seite 181 und 182:

    MICHELE MARIESCHI (1710 - 1744) AND

  • Seite 183 und 184:

    655 FRANZ MARTIN KUEN, 1719 - 1771

  • Seite 186 und 187:

    658 RÖMISCHER MALER DER ERSTEN HÄ

  • Seite 188 und 189:

    660 FLÄMISCHER MEISTER, 17. JAHRHU

  • Seite 192 und 193:

    662 FRANZÖSISCHER MALER DES 17. JA

  • Seite 194:

    664 FLÄMISCHER MEISTER AUS DEM KRE

  • Seite 197 und 198:

    Translate all texts into your prefe

  • Seite 199:

    667 GASPAR PETER VERBRUGGEN D. J.,

  • Seite 204:

    669 FLÄMISCHER MEISTER ZWEITE HÄL

  • Seite 208 und 209:

    671 MATTHIJS NAIVEU, 1647 LEIDEN -

  • Seite 211 und 212:

    672 GASPARE VANVITELLI, GENANNT „

  • Seite 214 und 215:

    675 ANTONIO TEMPESTA, 1555 FLORENZ

  • Seite 216 und 217:

    676 PAUL THÉODOR VAN BRUSSEL, 1754

  • Seite 218 und 219:

    677 CORNELIS VAN SPAENDONCK, 1756 T

  • Seite 220 und 221:

    678 LEIDENER MEISTER DES 17. JAHRHU

  • Seite 222 und 223:

    680 FLÄMISCHER MEISTER DES 17. JAH

  • Seite 224:

    KATALOG IV GEMÄLDE ALTE MEISTER -

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN