Aufrufe
vor 8 Monaten

Eine Privatsammlung Kunstwerke aus Elfenbein

962 Monumentaler

962 Monumentaler Prunkhumpen in Elfenbein und Silber Höhe: 47 cm. Fußbreite des ovalen Standfußes: 26 cm. Am Boden zwei Silbermarken: Augsburger Pinienzapfen in der Form, Rosenberg 195 - 198 (1695 - 1705) oder Rosenberg 210/ 215 (1700 - 1716). Meistermarke "NO", laut Rosenberg Nr. 738 für Nikolaus Ostertag, heiratet 1689, Beschaumeister 1721, stirbt 1741. Die oval zylindrische Wandung umlaufend mit relief - plas tischer Darstellung des Meeresthemas. Die Haupt figur Venus auf zwei Delfinen reitend, unter hoch ge blähtem Velum neben Neptun, der links von ihr aus dem Meer auftaucht und den Dreizack nach oben hält. Venus im Gefolge einer Gespielin, gefolgt von einem Triton, der ein Muschelhorn bläst. Des Weiteren Ne reiden und jugendliche Tritonen, die mit einem Delfin spielen. Die ins Hochplastische ziehen de figürliche Dar stellung verliert sich nach oben ins Flachrelief mit Wiedergabe der Meereswellen bis zum Horizont und darüber ziehenden Wolken. Standfuß mit kräftigem Wulstring über ausgestellten Rand. Der Wulst getrie ben mit großen Blättern und Blüten im Rapport, darü ber Hohlkehle. Die entsprechende Treibarbeit auf dem Deckel, dessen Gestaltung mit dem Sockel korrespondiert. Auf dem Deckel ovale Erhebung mit horizontaler Deckplatte mit Elfenbein, darauf ein Elfenbeinfigürchen eines Bacchusknaben mit dem linken Fuß auf der Plinthe stehend. Die rechte Hand vorgenommen, der linke Arm erhoben, ehemals einen stabförmigen Ge genstand haltend, möglicher - weise das Attribut des Neptun. Der hohl gegossene Henkel in Form eines nach oben C-bogig sich schwin - gen den, schuppigen Delfins, das Schwanzende eingeringelt, die Schwanz flosse am Fußring appliziert. Daumenrast in Gestalt hochziehender Schilfblätter zwischen Volutenstangen. Das Innere des Kruges durch den Silbereinsatz vollkom men ausgekleidet und vergoldet. Außenreste der Teil vergoldung sichtbar.Die Stilistik des Prunkhumpens geht auf die Vergleichs - werke der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück, den Silbermarken entsprechend ist es jedoch nicht auszuschließen, dass es sich hier um eine nach 1700 entstandene Arbeit handelt, die sich im Stil retrospek tiv präsentiert. Möglicherweise ist auch die gelbe Patina der Elfenbeinpartien im Zusammenhang mit der Absicht des Historierens zu sehen. (8018659) Monumental showpiece tankard in ivory and silver Height: 47 cm. Base width of the oval foot: 26 cm. Two silver hallmarks: Augsburgian pine cone in the form of: Rosenberg 195 - 198 (1695 - 1705) or Rosenberg 210/215 (1700 - 1716). Master's hallmark "NO", according to Rosenberg no. 738 for Nikolaus Ostertag, married 1689, valuator 1721, died 1741. € 80.000 - € 100.000 178

179

D - HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017
Kenzo
Kunstkammerobjekte
Die Max Liebermann Auktion
Gemälde Alter Meister - April 2018
Gemälde Alter Meister - Juli 2018
Living & Asiatika - Juli 2018
Große Kunstauktion - Juli 2018
Große Kunstauktion - Sept 2018
Impressionisten & Moderne - September 2018
Gemälde Alter Meister - Sept 2018
Living - September 2018
Große Kunstauktion - Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister - Dez 2018
Living - Dezember 2018