Aufrufe
vor 4 Monaten

Die Sammlung eines französischen Adligen

  • Text
  • Wwwhampelauctionscom

815 SCHREIBTISCH IM

815 SCHREIBTISCH IM LOUIS XVI-STIL 78 x 100 x 56 cm. Signiert „Henry Dasson“, datiert „1879“ und zweimal gestempelt „HENRY DASSON 1879“. In gekanteten vergoldeten Bronzesabots, konisch auseinanderlaufende kannelierte Beine, mit stilisiertem Blütendekor-Kapitellen, in den Korpus mit drei Schüben übergehend, die durch ein Palmettzierband in vergoldeter Bronze dekoriert sind. Insgesamt sind es fünf Schübe. Die frontierenden Schübe sind durch ein gemeinsames Schloss miteinander verschlossen. Leicht überkragende an drei Seiten durch eine à jour gearbeitete Ormolu-Galerie geschlossene Deckplatte mit eingelegter weinroter Lederdeckplatte mit Goldpunzierung. Ein Bein locker. Ein Schlüssel vorhanden. Provenienz: Prince André Poniatowski & Comtesse Constance de Louvencourt. (13004087) (13) € 5.500 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN 816 CLODION, EIGENTLICH „CLAUDE MICHEL“, 1738 NANCY – 1814 PARIS BACCHANALISCHE SZENE Höhe inkl. Sockel: 80 cm. Signiert „Clodion“, Gießereimarke „Deniere“. Auf braun-weiß geädertem, gekehltem und profiliertem Marmorsockel die dunkel patinierte Bronzegruppe zweier weiblicher Figuren in bewegter Haltung, die von einem Bacchuswesen mit Bocksbeinen umspielt werden. Zu ihren Füßen ein Tambourin und plastisch dargestellte Weintrauben, die Häupter umspielt von Blattwerkkränzen. Provenienz: Prince André Poniatowski & Comtesse Constance de Louvencourt. (13004089) (13) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN 34 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 8,000 additional images.

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN