Aufrufe
vor 1 Jahr

Bronzen, Afrikanische Kunst, Islamische Keramik, Living & Varia

16 SERIE VON DREI

16 SERIE VON DREI GEMÄLDEN MIT BIBLISCHEN DARSTELLUNGEN Öl auf Holz. Parkettiert. 28 x 16,5 cm. Die erste Tafel zeigt im hohen Innenraum eines Tempels den zwölfjährigen Jesusknaben in gold glänzendem Gewand und von einem Nimbus umgeben, mit der Hand auf ein aufgeschlagenes Buch weisend und daraus vortragend, umgeben von einigen Schriftgelehrten. Im Vordergrund auf der rechten Seite Maria mit Nimbus und weißem Kopftuch, blauem Mantel und rotem Untergewand, neben ihr Josef in rotem Gewand. Erzählerische Malerei in teils prachtvollen, besonders herausgearbeiteten Gewändern, unter reicher Verwendung von Gold. Retuschen. (1220352) (2) (18) 16 SERIES OF THREE PAINTINGS WITH BIBLICAL SCENES Oil on panel. Parquetted. 28 x 16.5 cm. Narrative painting with some of the garments depicted especially opulently with rich use of gilding. With minor retouching. € 15.000 - € 18.000 INFO | BIETEN 210 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

WILLEM VAN MIERIS, 166 – 14 Der Maler gehört einer mehrköpfigen Malerfamilie an: Sein Vater war der bekannte Dou-Schüler Frans van Mieris d.Ä. (1635-1681), sein älterer Bruder war Jan van Mieris (1660-1690) und Frans van Mieris d.J. (1689- 1763) war sein Sohn. Willem arbeitete ebenfalls in der Tradition der Leidener Feinmalerei-Schule. In den Jahren ab 1697 bis etwa 1708 wirkte er als Gildenhauptmann und zuletzt Gildenvorsitzender. Werke seiner Hand in zahlreichen öffentlichen Sammlungen wie etwa Museum der Bildenden Künste Leipzig, Jagdschloss Grunewald, Schloss Caputh etc. BRUSTBILDNIS EINES HERREN IN DUNKELBLAUEM SEIDENMANTEL Öl auf Eichenholz, im Hochoval. 13 x 9,8 cm. Auf der Steinlisene rechts mittig die Signatur „W. van Mieris fecit 1697“, verso alter Nummernaufkleber. In oktagonalem Rahmen. Das Bildnis des eleganten Mannes nach rechts mit langen dunkelbraunen Allonge-Locken. Er trägt eine weiße Krawatte und einen glänzenden dunkelblauen Seidenmantel. Sein ernster Blick ist auf den Betrachter gerichtet. Im Hintergrund rechts eine beige Steinlisene. Das Licht fällt von vorne links auf das Gesicht des Mannes und verschattet leicht seine andere Gesichtshälfte. Feine Malerei in zurückhaltender Farbgebung mit besonderer Herausstellung des Gesichtes. (12301023) (18) € 4.000 - € 6.000 INFO | BIETEN 19 ERZENGEL RAPHAEL VERLÄSST DIE FAMILIE DES TOBIAS Öl auf Leinwand, teils doubliert. 67 x 51 cm. Wiedergegeben wird eine Erzählung aus dem Buch Tobit des Alten Testamentes: Der junge Tobias wird auf einer Reise von dem Erzengel Raphael begleitet und beschützt, und lernt seine künftige Ehefrau Sara kennen. Auch ein Hund ist in ihrer Begleitung. Nach ihrer Rückkehr kann der erblindete alte Tobias geheilt werden. Erst jetzt offenbart Raphael seine wahre Identität. Auf dem Gemälde sieht man den zwischen aufgerissenen hellen Wolken davonfliegenden Engel in Rückansicht mit großen Flügeln, der sich noch einmal der Familie vor der Eingangspforte zum Haus zuwendet: den am Boden knienden und Gott dankenden alten Tobias, seinem Sohn, den beiden Frauen und dem Hündchen, das sie einst begleitet hat. Anmerkung: Das Original von Rembrandt stammt von 1637 und befindet sich im Louvre in Paris. (1230275) (18) € 3.000 - € 5.000 INFO | BIETEN ANDREA DEL SARTO, 1486 – 151 JOHANNES DER TÄUFER Öl auf Leinwand. Altdoubliert. 67 x 55 cm. In grünem Profilrahmen. Das halbfigurige Bildnis des jugendlichen Johannes des Täufers schließt sich an die Tradition Andrea del Sartos an: In Haltung und Komposition ist das vorliegende Gemälde etwa gut vergleichbar mit einem Johannes, von dessen Hand im Worcester Art Museum (1984.38). (1220338) (2) (13) € 3.000 - € 4.000 INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 211

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN