Aufrufe
vor 1 Jahr

Möbel & Einrichtung, Bibliothek des 18. Jahrhunderts

113 Paar Girandolen

113 Paar Girandolen des Spätempire Höhe: 52,5 cm. Bodenseitig mit Etikettresten. Frankreich, um 1820. Bronze, gegossen, ziseliert, brüniert und vergoldet. Stand als Dreieck mit eingezogenen Seiten und gekappten Spitzen, darüber auf Löwentatzenfüßen stehende Basis mit reichem Akanthusdekor. Darauf stehend je eine weibliche und eine männliche antikisch gekleidete Person, die drei Brennstellen mit Blüten und Blattwerk sowie je drei Vasentüllen tragend. Alters- und Gebrauchssp. (1191617) (13) € 3.500 - € 4.500 Sistrix INFO | BIETEN 114 Das Fußbad Höhe: 83 cm. Italien, Anfang 20. Jahrhundert. In weißem Marmor gestaltete Jugendstilfigur über einer runden, naturalistisch gestalteten Basis, einen antikisierenden Brunnen zeigend, der aus einem Maskaron Wasser speit und in dem die dargestellte junge Dame in leichter Bekleidung, ihre Füße kühlt und sich mit dem rechten Arm auf eine Amphore stützt, die auf dem Brunnen liegt. Alters- und Gebrauchssp. (11918721) (2) (13) € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BIETEN tions.com 115 Kaminprunkuhr Höhe: 36 cm. Sockellänge: 42 cm. Sockeltiefe: 19,5 cm. Frankreich, um 1760. In brünierter und feuervergoldeter Bronze mit dem figürlichen Thema „Leda und der Schwan“. Das Bronzegehäuse in Form eines längsrechteckigen Sockels mit umziehendem Blattfries, darauf, über einer Wasserwellenebene mit einem Delfin, hochziehender Felsen, in den das Uhrwerk mit Zifferblatt eingebracht ist. Auf dem Felsen ein Schwan, der seinen Kopf der rechts schlummernden Leda entgegenhält. Nach griechischer Mythologie hat der Hauptgott Zeus sich in einen Schwan verwandelt, um die jugendliche Leda zu verführen und mit ihr Helena und Polydeukes zu zeugen. Leda im Akt wiedergegeben, die Bronze hier brüniert. Weißes Emailzifferblatt mit römischen Stunden und arabischer Minutenangabe. Die durchbrochen gearbeiteten, ver goldeten Zeiger mit Lilienabschluss. Zifferblatt signiert „Roque à Paris“, die Werkrückplatine ebenfalls in Gravur signiert. Pendel an Metallfederaufhängung (späterer Ersatz für die ehemalige Fadenaufhängung, deren Regulierung an der Oberseite des Zifferblattes erkennbar ist). Halbstunden- und Stundenschlag auf Glocke, reguliert durch Schlossscheibenschlagwerk. Die plastische Gestaltung der Uhr von hoher bildhauerischer Qualität, die Altvergoldung noch in guter Erhaltung. (1191884) (11) Magnificent mantlepiece clock Height: 36 cm. Pedestal length: 42 cm. Pedestal depth: 19.5 cm. France, ca. 1760. In burnished and fire-gilt bronze with figural subject of Leda and the Swan. White enamel clock face with Roman hours and Arabic minutes. Open-work, gilt hands with lily-shaped ends. Clock face signed “Roque à Paris”. The back plate of the movement also with engraved signature. Pendulum with metal spring suspension (later replacement for the original silk suspension, its regulation still visible at the top end of the clock face). Half hour and hour strike on bell. Three-dimensional clock design of high sculptural quality, the original gilding still in good condition. € 12.000 - € 15.000 Sistrix INFO | BIETEN 110 For around 6,500 additional detailed images: www.hampel-auctions.com

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017