Aufrufe
vor 9 Monaten

Kunstkammerobjekte

Spezialauktion Juni 2006 / Kuriositäten, Dekorative Objekte. Mineralien, Bronzen, Kostbarkeiten

WEITERE TERMINE UND

WEITERE TERMINE UND HINWEISE ZUR BESONDEREN BEACHTUNG Alle Objekte werden in dem Zustand versteigert, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Versteigerung befinden. In unseren Katalogen werden keine Zustandsangaben gemacht, da alle Objekte gebraucht und z.T. Jahrhunderte alt sind. Ein Eingehen auf alle evtl. bestehenden Beschädigungen, wie z.B. Holzwurmlöcher, Fassungsabplatzungen bei Skulpturen, Beschädigungen an Stuckrahmen, Furnierabplatzungen oder Kratzer an Möbeln, Restaurierungen an Gemälden, ist im Auktionsgewerbe nicht üblich und bei den vielen tausenden Objekten nicht möglich. Wo unsere Kunsthistoriker auf Schäden oder Zustände in der Objektbeschreibung eingehen, bitten wir, das Abkürzungsverzeichnis zu beachten. Ist in der Beschreibung des Gegenstands keine Altersangabe wie z.B. 19. Jhdt. angegeben, so sind wir der Meinung, dass das Stück auch aus dem 20. Jhdt. stammen könnte. Enthält die Beschreibung einer „Jugendstil-Vase“ keine Angabe wie z.B. „Um 1900“, so sind wir der Meinung, die „Jugendstil-Vase“ könnte aus einer späteren Zeit stammen. JEDER INTERESSENT SOLLTE SICH VOR KAUF SELBST VOM ZUSTAND DER IHN INTERESSIE- RENDEN OBJEKTE INFORMIEREN. Dazu sind mehrere Tage vor der Auktion Besichtigungsmöglichkeiten gegeben. Sollten telefonisch oder per Fax von unserem Haus Auskünfte über den Zustand eines Objekts gegeben werden, so sind diese Auskünfte nach bestem Wissen gegeben. Es gelten dennoch die Allgemeinen Versteigerungsbedingungen. Eine Garantie für die Angaben besteht nicht. Es können keine Ansprüche aus eventuellen fehlerhaften Angaben hergeleitet werden. Wir bitten, dies zu beachten. ABHOLUNG DER ERSTEIGERTEN OBJEKTE Um längere Wartezeiten für Sie bei der Abholung ersteigerter Objekte zu vermeiden, wird empfohlen, einen Abholungstermin zu vereinbaren. Die Objekte werden dann für Sie vorbereitet und bereitgestellt. Sie werden mit Termin bevorzugt bedient. Bereitgestellte, jedoch dann nicht abgeholte Objekte werden am darauffolgenden Tag, 9 Uhr, kostenpflichtig der Spedition Ribi GmbH zur Lagerung übergeben. Alle ersteigerten Objekte müssen bis spätestens Mittwoch, 19. Juli 2006 bezahlt und abgeholt sein. Nicht abgeholte Objekte werden am Donnerstag, 20. Juli 2006, 9 Uhr, kostenpflichtig von der Spedition zur Lagerung abgeholt. Für Großobjekte haben wir eine neue Abholmöglichkeit bei der Spedition Ribi GmbH für Sie eingerichtet. Bitte erkundigen Sie sich, ob Ihre ersteigerten Objekte im Auktionshaus oder dort abzuholen sind. WARENAUSGABE Telefon: +49 (0)89 28 80 4 - 180 SPEDITION RIBI GMBH Stahlgruber Ring 16 D - 81829 München Tel: +49 (0)89 357 353-0 Fax: +49 (0)89 357 353-40 Email: info@ribi.de ZUR GEFÄLLIGEN BEACHTUNG der in Deutschland geltenden Allgemeinen Versteigerungsbedingungen: Die Gefahr der Beschädigung und des Verlusts geht mit dem Zuschlag auf den Käufer über. HINWEIS ZUR AUKTION „KUNSTKAMMEROBJEKTE KURIOSITÄTEN UND DEKORATIVE OBJEKTE“ Bei der Datierung der Einzelstücke sind wir wie folgt verfahren: Bei Objekten, die wir mit einer Altersangabe ausgewiesen haben, zum Beispiel „17. Jhdt.“, sind wir der Meinung, dass das ganze Objekt aus dem 17. Jahrhundert stammt. Ist bei den Objekten keine Altersangabe gegeben, so sind wir der Meinung, dass das ganze Objekt nicht eindeutig einer Zeit zuzuordnen ist, oder dass Elemente des Gegenstandes aus unterschiedlichen Zeiten stammen. Objekte, die im 20. Jahrhundert entstanden, sowie Mineralien und Naturprodukte, werden in den Beschreibungen altersmäßig nicht näher bestimmt. Wir bitten, dies zu beachten und sich selbst vor Kauf eine eigene Meinung zu bilden.

FURTHER DATES AND INFORMATION YOUR ATTENTION IS PARTICULARLY DRAWN TO THE FOLLOWING: All items are used and, in some cases, centuries old. Auction houses do not, in general practice, examine or engage in discussion on any damage that may exist, such as woodworm holes, parts of sculpture settings that have broken off, damage to ornamental frames, parts of veneer that have broken off, scratches to furniture, painting that have been restored. Given the many thousands of items, no such examination or discussion would be possible. Please refer to our list of abbreviations for cases in which our art historians have noted damage or specific factors relating to the description of an individual item. PLEASE PROVE THE CONDITIONS OF THE OBJECTS YOURSELF If the description of an item does not include any information on its date, e.g. 19 th century, we have assumed that it will probably date from the 20 th century. If the description of an Art Nouveau vase does not include a date such as c.“1900”, we have assumed that the “Art Nouveau vase” may be of a later date. COLLECTION POSSIBILITIES All items purchased by auction must have been paid for and collected by Wednesday, July 19 th , 2006 at the latest.We recommend you arrange a date to collect your goods. In order to avoid lengthy waiting periods when you collect items you have bought by auction, we recommend you agree a collection date and time. Your items will then be ready and waiting for you. An appointment guarantees you preferential service. We have organised a new way for you to collect bulky goods, namely at Ribi GmbH. Please enquire whether you can collect the items you have bought by auction at the auction house or at the forwarders. Any items not collected will be stored at Ribi GmbH forwarders as of Wednesday, July 20 th , 2006, 9 a.m. Storage will be charged to you. COLLECTION OFFICE Phone: +49 (0)89 28 80 4 - 180 SPEDITION RIBI GMBH Stahlgruber Ring 16 D - 81829 Munich / Germany Tel: +49 (0) 89 357 353-0 Facsimile: +49 (0) 89 357 353-40 Email: info@ribi.de INFORMATION TO THE AUCTION “KUNSTKAMMER OBJECTS” CURIOSITY UND DECORATIVE OBJECTS“ When dating the unique pieces we proceeded as follows: With objects, which we proved with a age indication, for example “17 th century”,we are of the opinion that the object belongs to the 17 th century. If no age indication is given, then we are of the opinion that the object is not to be assigned clearly to a specific time, or that elements of this object originate from different times. Objects developed in the 20 th century, as well as minerals and natural products, are not determined in the descriptions. We ask our clients to consider this.

HAMPEL AUCTIONS

Große Kunstauktion - Katalog 1 - Juli 2018
Living & Asiatika - Katalog 3 - Juli 2018
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017
Die Max Liebermann Auktion
Gemälde Alter Meister
Kenzo
Juwelen & Uhren
Kunstkammerobjekte