Aufrufe
vor 8 Monaten

Gemälde Alter Meister

Sammlungen von Gemälden Alter Meister

Zu den Tafeln S. 20 und

Zu den Tafeln S. 20 und S. 21 1178 Paar Altartafeln des 15. Jahrhunderts Öl auf Weichholz. Parkettiert. Ca. 59 x 41 cm. Aus einem Klapp- oder Wechselaltar stammend Szenen aus dem Leben Christi: „Geburt in Bethlehem“ sowie „Der Einzug Jesu am Palmsonntag“. Das erstgenannte Gemälde zeigt das Jesuskind in einem Strahlenkranz am Boden liegend, links kniend die Mutter Maria in dunkelblauem Kleid mit rot gefüttertem Umhang, das blonde Haar fällt zu den Schultern herab, wie das Jesuskind trägt sie einen scheibenförmigen goldglänzenden Nimbus, während Josef ohne dieses Attribut rechts etwas höher stehend mit einem Knotenstock wiedergegeben ist, in grünem Kleid mit rotem Umhang. Die Szenerie hinterfangen von einer mit Zinnen bekrönten Mauer mit rundbogigen Durchgang, links ist der Kopf des Ochsen an der Tränke zu erkennen. Das Gegenstück zeigt Jesus in grauem Mantel auf einem Esel, nach rechts reitend folgen seine Jünger nach, als vorderste Figur ist Petrus mit Stirnlocke und rotem Mantel zu sehen, rechts zwei kniende Bürger der Stadt Jerusalem, die vor ihm ein weißes Tuch ausbreiten, im rundbogigen Tordurchblick sind Giebel und Türme zu erkennen, die die Stadt Jerusalem andeuten sollen. Die Gemälde in guter Erhaltung. Der Stil weist in die Donaulande, wohl Österreich um 1460/ 80. (1141698) (11) € 20.000 - € 30.000 INFO | BIETEN 1179 Pietro Perugino, 1445 – 1523, Nachfolge TOBIAS UND DER ENGEL Öl auf Leinwand. Doubliert. Ca. 136 x 77 cm. Rest. (1060791) (12) Pietro Perugino, 1445 - 1523, follower TOBIAS AND THE ANGEL Oil on canvas. Relined. ca. 136 x 77 cm. Restored. € 8.000 - € 12.000 INFO | BIETEN 1180 Fra Diamante, eigentlich Diamante di Feo, um 1430 Terranuova – um 1498 oder Kreis des Filippino Lippi, um 1457 Prato - 1504 Florenz, MADONNA MIT DEM KIND Öl auf Pappelholz. Parkettiert. Durchmesser: 86 cm. Gerahmt in breitem hochgewölbtem, reich beschnitztem runden Rahmen. Bedeutener musealer Gemäldetondo. Die Darstellung der jugendlichen Maria auf einem Renaissance-Marmorthron sitzend. Das Kind nahezu in Standhaltung über den Knien gehalten. Wie üblich, trägt Maria ein rotes gegürtetes Kleid, darüber ein dunkelgrünes Manteltuch um die Schultern und im unteren Schwung umgelegt, sodass ein hellgrünes Futter zum Vorschein kommt. Über dem braunen Haar ein durchsichtiger Schleier, der zur Brust herabzieht. Maria hält in der rechten Hand eine mit Kreuz besetzte Kugel, an die das Kind greift; Symbol des späteren Martyriums Christi. Die Beinchen des Kindes leicht x-förmig übereinander gelegt, als antikes Zeichen der künftigen Weltherrschaft. Die Rückwand der Marmorbank thronartig gestaltet mit seitlichen, höher kassettierten Pilastern mit be krönenden Volutenkapitellen im Auszug, der als Renaissance- Rundbogen zu denken ist, eine große Muschelschale, die das Haupt Mariens mit dem goldenen Scheibennimbus hinterfängt. Seitlich der Lehnenwangen Landschaftsmalerei mit bewachsenen Felsen, Pinien und Zypressen. Wie im Kreis der gelehrten Maler üblich, ist das Inkarnat fein ausgeführt. Die hell aufscheinende In karnatfarbe hebt sich in Zartheit von den kräftigeren Farben des Hintergrundes sowie des Textil ab. Die Augenlieder der Maria halbgeschlossen mit nachdenklichem Blick. Das Kind blickt nach rechts in die Ferne. Das rechte Händchen des Kindes am Busen der Mutter ist zum Segnen erhoben. Stilistisch gehört das Werk in die Nachfolge der Florentiner Malerei des Filippo Lippi (1406-1469) sowie dessen Sohn Filippino. Jedoch lassen die hier erkennbare Konturenbetonung und noble Schlichtheit, aber auch die kräftigere Farbgebung von der Hand Diamante denken; ebenfalls ein Schüler des Filippo Lippi und dessen Mitarbeiter, aber auch Lehrer des Filippino Lippi. Ab 1492 lebte Fra Diamanti in Florenz, wo er Mitglied der Compagna di San Lucca wurde, bevor er dann nach Rom ging. Mit einzelnen Werken des Fra Diamante, „Predella“ in San Margherita von 1470, lassen sich Stilverwandtschaften erkennen. Da sowohl Fra Diamante als auch die Maler Lippi Mitarbeiter hatten, lässt sich eine genauere Werkstattzuweisung derzeit noch nicht leisten. (1141223) (5) (11) Fra Diamante (born „Diamante di Feo“ ca. 1430 Terranuova - ca. 1498) or circle of Filippino Lippi (1457 Prato - 1504 Florence) MADONNA AND CHILD Oil on poplar tondo. Parquetted. Diameter: 86 cm. In broad, arched and richly carved round frame. Important painted tondo of museum quality. Depiction of a youthful Virgin Mary seated on a marble Renaissance throne. The style of the painting suggests the following of the Florentine School of Filippo Lippi and his son Filippino. However, the emphasis of the contours and the smart simplicity as well as the bolder colouration suggests the hand of Fra Diamante. He was also a student of Filippo Lippi and his associate but also the teacher of Filippino Lippi. Since 1492, Fra Diamante was resident in Florence where he was a member of the Compagnia di San Luca before relocating to Rome. Some of Fra Diamante‘s works such as the predella in San Margherita dating 1470 show a stylistic affinity. As Fra Diamante and Lippi both had assistants, a closer attribution to a workshop cannot be made at this point. tions.com 22 For around 4,500 additional detailed images: www.hampel-auctions.com € 50.000 - € 70.000 INFO | BIETEN

All texts can be translated into your own language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 23

  • Seite 1: Jacob van Hulsdonck 1582 -1647 KATA
  • Seite 4 und 5: 1170 Flämischer Maler des ausgehen
  • Seite 6 und 7: 1172 Meister von 1518/ Jan van Dorn
  • Seite 8 und 9: 1175 Hans Memling, um 1433 Seligens
  • Seite 10: tions.com 16 For around 4,500 addit
  • Seite 14 und 15: tions.com 20 For around 4,500 addit
  • Seite 18 und 19: 1181 Spanischer Maler des 15. Jahrh
  • Seite 20 und 21: 1183 Jacopo da Pontormo, eigentlich
  • Seite 22 und 23: 1184 Flämischer Maler des 18./ 19.
  • Seite 24 und 25: 1186 Niederländischer Maler aus de
  • Seite 26 und 27: 1188 Italienischer Maler des ausgeh
  • Seite 28 und 29: 1191 Pieter-Jozef Verhaghen, 1728 A
  • Seite 30: 1193 Niederländischer Maler des 17
  • Seite 34: 1198 Sybrand van Beest, 1610 - 1674
  • Seite 38: 1202 Henrik de Clerck, um 1560 Brü
  • Seite 41 und 42: 1203 Luca Giordano, 1634 Neapel - 1
  • Seite 44 und 45: 1205 Jacob van Hulsdonck, 1582 Antw
  • Seite 48 und 49: tions.com 54 For around 4,500 addit
  • Seite 50: 1208 Umkreis Jan van Kessel LANDSCH
  • Seite 54 und 55: 1212 Joost Cornelisz Droochsloot, 1
  • Seite 56: 1214 Ungarischer Maler des 17. Jahr
  • Seite 60 und 61: 1218 Johannes Mauritz Jansen, 1811
  • Seite 62: 1221 Giacinto Gimignani, 1611 Pisto
  • Seite 65 und 66: All texts can be translated into yo
  • Seite 67 und 68:

    1224 Maler der Rembrandt-Schule DIE

  • Seite 69 und 70:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 71 und 72:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 73 und 74:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 77 und 78:

    1233 Abraham Bloemaert, 1564 Gornic

  • Seite 79 und 80:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 81 und 82:

    1238 Christoph Jacobsz van der Lame

  • Seite 83 und 84:

    1240 Pieter Holsteyn, 1614 - 1673 I

  • Seite 85 und 86:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 87 und 88:

    1243 Flämischer Maler des 17. Jahr

  • Seite 89 und 90:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 91 und 92:

    1247 Eglon Hendrik van der Neer, 16

  • Seite 94 und 95:

    1250 Denys Calvaert, Dionisio Fiamm

  • Seite 97 und 98:

    1251 Frans II Francken d. J., 1581

  • Seite 99 und 100:

    1253 Römischer Meister des 18. Jah

  • Seite 101 und 102:

    1255 Mattheo dei Pitochi Ghidoni, 1

  • Seite 104 und 105:

    1259 Giuseppe Vermiglio, 1585 Aless

  • Seite 106 und 107:

    1260 Hans Jordaens III, 1590 - 1643

  • Seite 108 und 109:

    1262 Cornelis Gerritsz Decker, um 1

  • Seite 111 und 112:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 113 und 114:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 115 und 116:

    1270 Holländischer Maler des 17. J

  • Seite 118 und 119:

    1273 Großes Museales italienisches

  • Seite 120 und 121:

    tions.com 126 For around 4,500 addi

  • Seite 122:

    tions.com 128 For around 4,500 addi

  • Seite 126:

    1279 Johannes Spilberg, 1619 Düsse

  • Seite 129 und 130:

    1281 Maler des 18. Jahrhunderts Gem

  • Seite 131 und 132:

    All texts can be translated into yo

  • Seite 133 und 134:

    1287 Daniel Nikolaus Chodowiecki, 1

  • Seite 136 und 137:

    1291 Hofmaler des 18. Jahrhunderts

  • Seite 138:

    1292 Französischer Maler des 18. J

  • Seite 142 und 143:

    1296 Jacob van der Merck, 1610 Grav

  • Seite 144 und 145:

    1299 Italienischer Maler des 17. Ja

  • Seite 146 und 147:

    1304 Italienischer Maler des 17. Ja

  • Seite 148 und 149:

    1308 Haarlemer Meister des 17. Jhdt

  • Seite 150 und 151:

    1311 Peter Paul Rubens, 1577 Siegen

  • Seite 152 und 153:

    1316 Frans de Momper, 1603 Antwerpe

  • Seite 154:

    1320 Deutscher Maler um 1700 JAGDST

  • Seite 157 und 158:

    1325 Leandro Bassano, 1557 Bassano

  • Seite 159 und 160:

    1331 Anton Friedrich Harms, 1695 Br

  • Seite 161 und 162:

    1334 Venezianische Schule des 15./

  • Seite 164:

    1338 Thomas Pot Als Maler von Anger

  • Seite 168:

    1343 Italienischer Maler der römis

  • Seite 172:

    1349 Guido Reni 1575 Bologna - 1642

  • Seite 176 und 177:

    1353 Italienischer Maler des 17. Ja

  • Seite 178 und 179:

    1354 Cornelis Huysmans, 1648 Antwer

  • Seite 180 und 181:

    1356 Hendrik Frans van Lint, 1684 A

  • Seite 182 und 183:

    1358 Joost Cornelisz, Droochsloot,

  • Seite 184 und 185:

    1360 Maler der Römischen Schule de

  • Seite 186:

    1363 Hendrick Aerts, gest. 1575, zu

  • Seite 189 und 190:

    1367 Venezianischer Maler des 18. J

  • Seite 191 und 192:

    1372 Pieter Gerritsz van Roestraete

  • Seite 193 und 194:

    1374 Fede Galizia, 1578 Mailand - 1

  • Seite 195 und 196:

    1377 Antonio Carracci, um 1583 Vene

  • Seite 197 und 198:

    1381 Jan Fyt, 1611 Antwerpen - 1661

  • Seite 199 und 200:

    1385 Flämischer Maler des ausgehen

  • Seite 201 und 202:

    1390 Französischer Meister des 17.

  • Seite 203 und 204:

    1394 Italienischer Maler des ausgeh

  • Seite 205 und 206:

    1399 Italienischer Maler der Bologn

  • Seite 207 und 208:

    1405 Neapolitanischer Maler des 17.

  • Seite 209 und 210:

    1411 Frans II Francken d. J., 1581

  • Seite 211 und 212:

    1416 Italienischer Maler des 17./ 1

  • Seite 213:

    HAMPEL FINE ART AUCTIONS Schellings

HAMPEL AUCTIONS

Große Kunstauktion
Impressionisten & Moderne
Gemälde Alter Meister
Living
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017
Die Max Liebermann Auktion
Gemälde Alter Meister
Kenzo
Juwelen & Uhren
Kunstkammerobjekte
Große Kunstauktion - Katalog 1 - Juli 2018
Living & Asiatika - Katalog 3 - Juli 2018