Aufrufe
vor 9 Monaten

Gemälde Alte Meister – Teil II

465 MEISTER DER

465 MEISTER DER NEAPOLITANISCHEN SCHULE DES 1 ARUNDERS JUNGES MÄDCHEN BEI DER TOILETTE MIT SPIEGEL Öl auf Leinwand. 51 x 60,5 cm. Die Hell-Dunkel-Malweise des Caravaggismus ist bei dem vorliegenden Bild unverkennbar. Gleichzeitig vermittelt das Gemälde eine Nachdenklichkeit, insofern, als dass der ernste Blick des jungen Mädchens wiederum in dem von ihr hochgehaltenen Spiegel erscheint, gewissermaßen als seelische Zwiesprache. Das Mädchen im Halbbildnis nach rechts wiedergegeben, in leichter Rückenansicht. Rechts am Tisch eine feine italienische Salbölflasche, ein Kamm, Haarnadel sowie ein blaues Band, das symbolisch auch auf den unverheirateten Stand des Mädchens verweisen düfte. In der gedämpften braunen und roten Farbigkeit der Kleidung, aber auch der tonigen Wiedergabe des Inkarnats kommt der neapolitanische Malstil zum Ausdruck. Der psychologisierende Aspekt der Darstellung ist wohl das bedeutendste Qualitätskriterium des Bildes. Ähnliches kennen wir etwas von Jusepe de Ribera (1588/91- 1652), mit seinem Gemälde „Maria Magdalena“, wo in ähnlicher Weise die mädchenhaft dargestellte Heilige in einer Zwiesprache mit einem Totenschädel wiedergegeben ist, auf den sie blickt. (1221808) (3) (11) SCHOOL OF NAPLES, 1 ENUR THE TOILET OF A YOUNG GIRL WITH MIRROR Oil on canvas. 51 x 60.5 cm. The chiaroscuro style typical of Caravaggism is obvious in the painting on offer for sale in this lot. The psychological aspect of the depiction is probably the greatest distinction of its quality. A similar concept is known from paintings by Jusepe de Ribera (1588/91- 1652), for example his Mary Magdalene, where he depicts the saint as a young girl in dialogue with a skull. € 10.000 - € 15.000 INFO | BIETEN 54 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

466 LMISER MALER DES 1 ARUNDERS DER BETHLEHEMITISCHE KINDERMORD Öl auf Holz. 38,5 x 50 cm. In dekorativem Rahmen. Vor den Toren der Stadt Frauen mit ihren Kindern, die versuchen, ihre Kinder vor den Angriffen der Soldaten zu retten. Im Mittelpunkt ein prachtvoller Schimmel in Rückansicht, darauf ein Soldat in Rüstung mit Helm, der einer am Boden knienden Frau gerade ihr Kind entrissen hat. Rechts, an einen steinernen Sockel gelehnt, eine blonde Frau, in Tränen aufgelöst, vor ihr liegend ihre beiden toten Kinder. Am linken Bildrand versuchen zwei weitere Frauen sich gegenüber einem behelmten Soldaten und einem Mann mit rotem Gewand zur Wehr zu setzen. Drastische Darstellung, bei der die Frauen zumeist in weißen oder hellblauen langen Gewändern gekleidet sind, während die Männer Uniform oder rote Kleidungsstücke tragen. Qualitätvolle Malerei mit starkem Hell-Dunkel-Kontrast. Holzplatte leicht gewölbt. (12209212) (2) (18) € 1.500 - € 2.500 INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 55

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017