Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister, Teil 2

820 Tommaso Ruiz, tätig

820 Tommaso Ruiz, tätig 1710 – 1750, zug. NÄCHTLICHER AUSBRUCH DES VESUV Öl auf Kupfer. 17,6 x 35 cm. Schlagschatten der im Hafen von Neapel befindlichen Schiffe und die auf den Molen aufgebauten Architekturen weisen den Blick des Betrachters in zentralperspektivistischer Weise auf die Lichtquelle, welche mit dem Horizont abschließt. Es ist dies der Vesuv, welcher des Nachts ausbricht und dessen leuchtend glühenden Lavaströme sich im ruhigen Küstengewässer wiederspiegeln. Vergleiche: Eine signierte Version des Gemäldes mit ähnlich platzierten Booten ist im Palacio Reale di Riofrio untergebracht. Eine Replik davon befindet sich in einer Privatsammlung (ausgestellt: Neapel, Castel Sant’Elmo, All’ombra del Vesuvio, 1990, S. 421, Farbabb. S. 285). (1191814) (13) € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BIETEN 821 Giovanni Michele Granieri, 1708 – 1778, zug. SÜDLICHE LANDSCHAFT MIT BRÜCKEN­ ARCHITEKTUR UND FIGUREN Öl auf Leinwand. Doubliert. 96,5 x 138 cm. Ungerahmt. tions.com 48 For around 6,500 additional detailed images: www.hampel-auctions.com Im Mittelpunkt dieser weiten, an einem Wasser gelegenen Landschaft steht ein alter hoher Rundturm, auf dessen linker Seite eine Brücke über den Fluss geht, nach rechts eine weitere Rundbogenbrücke zu einem anderen Gebäude. Einige Spaziergänger sind vom Eingang des Turms auf einem Weg nach unten zum Wasser. Auf der anderen Brückenseite eine größere Gruppe von Männern mit breiten Hüten, teils mit Federn ausgestattet, im Gespräch mit jeweils hübschen jungen Frauen. Teils am Arm umherschlendernd, teils im heftigen Disput, wie in der unteren Bildmitte bei der Dame mit Hund, oder in enger Verbundenheit vor dem kleineren Brückenturm sitzend. Am rechten Bildrand ragt ein hoher unbelaubter Baumstamm in die Höhe, während der linke Bildrand von einem hohen Mauerstück versehen ist. Malerei in raschem Pinselduktus in zurückhaltender Farbigkeit unter hohem gelben bis hellblauen Himmel. (1191773) (7) (18) € 7.000 - € 9.000 Sistrix INFO | BIETEN

822 Niederländischer Meister des 17. Jahrhunderts BRUSTBILD EINES KIRCHENHEILIGEN (ANTONIUS ABBAS) Öl auf Weichholz. 34 x 25,5 cm. Verso jüngere Künstlerbezeichnung sowie Verweis auf einen Bildvergleich zu einem Werk in den Uffizien Nummer 8379, ferner dunkelrotes Lacksiegel mit legiertem Monogramm. Der Heilige in braunem Mantel mit Kapuze, langbärtig, mit kardinalsroter Kappe, dahinter Nimbusreif vor dunklem Hintergrund, an die rechte Schulter ein Papstkreuzstab gelegt, am Mantel eine Silberagraffe. Die Farbigkeit entspricht den manieristischen Tendenzen, wie wir sie bei Pontormo finden. (1191606) (11) € 2.500 - € 3.000 823 Italienischer Maler des 18. Jahrhunderts DIE APOTHEOSE EINES ORDENSHEILIGEN Öl auf Leinwand. Doubliert. 43 x 39,5 cm. Sistrix INFO | BIETEN Im Mittelpunkt der von einer Vielzahl auf weißen Wolken umgebene und von geflügelten Engeln bzw. Putti gehaltene und nach oben getragene Heilige, vor öffnenden Wolken. Er trägt eine schwarze Ordenstracht der Benediktiner, eine lange Goldkette mit Kreuz und oberhalb seines Kopfes mit weißem Bart, den er zum blauen Himmel nach oben anhebt, ist ein runder Nimbus sichtbar. Seine Arme und Hände hat er voll Ehrfurcht erhoben und ebenfalls zum Himmel hin ausgebreitet. Je weiter entfernt die Putti in den Wolken am rechten und linken oberen Rand sein sollen, desto undeutlicher wird ihre Gestalt. Malerei in reduzierter Farbigkeit. Das Gemälde könnte auch ein Entwurf für ein Kirchenfresko sein. 824 Frans Vervloet, 1795 Mechelen – 1872 Venedig SEITENKAPELLE VON SAN SEBASTIANO IN VENEDIG MIT KARDINAL IM GEBET Öl auf Leinwand. 33,2 x 25,5 cm. Unten mittig signiert und datiert „F. VERVLOET / 1842“. In einem Seitenraum einer größeren Kirche, welcher mit Kreuzgratgewölben überspannt ist, eine in Gebet versunkene kirchliche Würdenperson. Eine Vorzeichnung zu diesem Gemälde befindet sich im Museo Correr zu Venedig (Inv. CI.III n. 6829) und ist ortsbezeichnet „S. Sebastiano Venise“. Eine ähnliche Komposition wurde von Couturier de Nicolay Ogier-Dumont in Paris am 20.12.1994 unter Lot 64 als „Scene de Couvent“ verkauft. Provenienz: Prinz Léon Kotchoubei Mikhailovitch (1862 – 1927), siehe Beschriftung auf der Rückseite. (1191815) (13) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BIETEN Anmerkung: Verso auf Rahmen altes rotes Wachssiegel. (11905412) (18) € 2.000 - € 3.000 Sistrix INFO | BIETEN All texts can be translated into your own language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 49

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017