Aufrufe
vor 1 Jahr

Gemälde Alte Meister, Teil 1

tions.com 589

tions.com 589 Giambettino Cignaroli, 1706 Verona – 1770, zug. Der Maler war Schüler des Antonio Balestra (1666- 1740) und widmete sich hauptsächlich religiösen Motiven, mit wenigen Ausnahmen. Überlieferungsgemäß soll Kaiser Joseph II nach seinem Besuch Veronas diesen Künstler den ersten Maler Europas genannt haben. DIE HEILIGE FAMILIE MIT DER ANBETUNG DER DREI KÖNIGE Öl auf Leinwand. 96 x 126 cm. Bei dem mehrfigurigen Thema hat der Maler die jugendliche Maria ins Zentrum des Bildes gesetzt, wobei auch das helle Rot ihres Kleides einen farbigen Mittelpunkt darstellt. Auf ihrem Schoß hält sie das Jesuskind, das sich mit erhobenem, segnenden rechten Händchen dem davor knienden alten bärtigen König zuwendet. Mit der linken Hand hält das Kind das goldene Gefäß, ein Geschenk des Königs. Links ist ein zweiter der Könige, Melchior, mit dunkler Hautfarbe und daher wohl bewusst im Gegenlicht gezeigt, dieser im Gespräch mit einem höher stehenden König mit Zackenkrone und Hermelinumhang. Rechts im Bild steht Joseph, nahezu in Rückenansicht, und wendet sich mit dem Gesicht dem Geschehen zu. Hat der Maler die Hervorhebung von Maria und Kind durch die zentrale Position herausgestellt, so hat er die drei Könige durch einen oben nach links ziehenden Bogen gewürdigt, durch den blaues Firmament zu sehen ist. Die Schule von Balestra ist hier ebenso erkennbar wie die Einflüsse des Tiepolo, hier insbesondere durch den bärtigen Alten, eine Figur, die ähnlich auch etwa in Tiepolos Deckenbild der Jesuiten-Kirche in Venedig zu finden ist. AR (1191893) (11) € 18.000 - € 25.000 Sistrix 590 Onorio Marinari, 1627 Florenz – 1715, zug. DIE HEILIGE FAMILIE MIT DEM JOHANNES KNABEN IN LANDSCHAFT Öl auf Leinwand. 54 x 38 cm. Die Hauptfiguren im Bild intensiv beleuchtet von links oben, vor dunklem landschaftlichem Hintergrund, mit Bäumen und Sträuchern sowie einem kleinen Ausblick links oben, auf Wolkengebilde und Spätlicht am Horizont. Maria mit dem Kind in sitzender Haltung nach links, das Kind auf dem Schoß Mariens, das sich mit dem Kopf der Mutter zuwendet, die beiden Ärmchen jedoch dem Johannes entgegen richtet, der ein kleines Lämmchen hält und den Kreuzstamm mit Banderole in der Armbeuge, als Attribut. Josef rechts im Hintergrund in nachdenklicher Haltung, den Kopf auf die Hand gestützt, in braunem Mantel. So liegt der farbige Hauptakzent des Gemäldes im kräftigen Rot des Kleides der Maria sowie im sehr dunkel angesetzten Blau des Mantelumhangs. Die dominierende Farbkomposition wird ergänzt durch das Weiß im Tuch der Maria, des Lämmchens sowie im hell aufleuchtenden Inkarnat der Hauptfiguren, aber auch im Weiß eines Tuches, das rechts über einem Felsen liegt. Die Komposition betont eine Diagonale von links unten nach rechts oben, wobei die Wolkenbildung ein Gegengewicht bildet. Die Bilddarstellung ist durch mehrere, zum Teil variierende Ausführungen bekannt geworden, wobei die hier vorliegende Qualität wohl besondere Würdigung verdient. (1192111) (11) INFO | BIETEN € 20.000 - € 30.000 Sistrix 80 For around 6,500 additional detailed images: www.hampel-auctions.com INFO | BIETEN

All texts can be translated into your own language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 81

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Living - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister – Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne – Dezember 2018
Große Kunstauktion – Dez 2018
Living – September 2018
Gemälde Alter Meister – Sept 2018
Impressionisten & Moderne – September 2018
Große Kunstauktion – Sept 2018
Große Kunstauktion – Juli 2018
Living & Asiatika – Juli 2018
Gemälde Alter Meister – Juli 2018
Gemälde Alter Meister - April 2018
Die Max Liebermann Auktion
Kunstkammerobjekte
Kenzo
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017