Aufrufe
vor 9 Monaten

Die Max Liebermann Auktion

  • Text
  • Liebermann
  • Berlin
  • Sammlung
  • Karg
Die Sammlung Hans-Georg Karg - Bedeutende Werke von Max Liebermann

INFORMATIONEN FÜR DIE

INFORMATIONEN FÜR DIE KÄUFER Leopoldstraße Taxi Barerstraße Türkenstraße Schellingstraße Briennerstraße Ludwigstraße Odeonsplatz ZUR BESONDEREN BEACHTUNG Alle Objekte werden in dem Zustand versteigert, in dem sie sich im Augenblick der Versteigerung befinden. In unseren Katalogen werden keine Zustandsangaben gemacht. Jeder Interessent sollte sich vor Kauf selbst vom Zustand der ihn interessierenden Objekte informieren. Dazu sind mehrere Tage vor der Auktion Besichtigungsmöglichkeiten gegeben, während der Vorbesichtigung täglich von 10 bis 18 Uhr. Sollte telefonisch oder per Fax von unserem Haus Auskunft über den Zustand eines Objektes gegeben werden, so sind diese Auskünfte nach bestem Wissen gegeben. Es gelten dennoch die Allgemeinen Versteigerungsbedingungen. Eine Garantie für die Angaben besteht nicht. Es können keine Ansprüche aus eventuellen fehlerhaften Angaben hergeleitet werden. Wir bitten, dies zu beachten. Zur gefälligen Beachtung der in Deutschland geltenden Allgemeinen Versteigerungsbedingungen: Die Gefahr der Beschädigung und des Verlusts geht mit dem Zuschlag auf den Käufer über. ORT DER AUKTION Hampel Kunst-Auktionen München Schellingstrasse 44 / Gartenvilla 80799 München Verkehrsmittel: U3 /U6 Haltestelle Universität Buslinie 154 Haltestelle Schellingstrasse Strassenbahnlinie 27 Haltestelle Schellingstrasse Taxi: Taxistand Barerstrasse, Ecke Schellingstrasse Tel. Taxizentrale: 089 21 61-1 LOCATION Hampel Art Auctions Munich Schellingstr. 44 / Gardenvilla ZIP Code 80799 Munich/Germany Public transport: Subway U3/U6 Station University Busline No 154 Station Schellingstrasse Streetcarline 27 Station Schellingstrasse Taxi: Taxi rank Barerstr. / Schellingstrasse Phone of taxi centre: 089 21 61-1 FOR YOUR KIND ATTENTION Every object will auctioned off in actual condition. In our catalogues descriptions of conditions are not being made. Every customer should inform himself about the condition of objects of interest before the auction. For this reason several days before the auction the objects are exhibited daily from 10 am to 6 pm. If by telephone or facsimile the condition of an object is described by our staff, the information is given to the best of our knowledge. Despite this fact the general conditions of auctions will be applied. We cannot warrant the information. Any claims concerning eventually imperfect information cannot be accepted. Please, consider this hint. To the attention of general terms of public sale valid in Germany: The danger of damage and loss will be in charge of the purchaser at the very moment of the final hammer on the rostrum. ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL U-Bahn Linien U3/U6 –– Bus 154 –– Strassenbahn 27 Parkhaus in der Türkenstrasse So. geschlossen PUBLIC TRANSPORT Subway U3/U6 –– Busline No 154 –– Streetcarline 27 Carpark at Türkenstr., closed on Sundays Layout, Satz und Repro: Reiner Even Fotos: Tomy, Tomic Zeljko ÜBERSETZUNGEN / TRANSLATIONS Übersetzungen der Katalogbeschreibungen können in Ausnahmefällen auf Anfrage in englischer und französischer Sprache angefordert werden. Translations of catalogue descriptions can be obtained in English and French exceptionally. Des traductions de la description du catalogue seront à obtenir en anglais ou français exceptionnellement.

IMPORTANT INFORMATIONS FOR BUYERS DIE 5% - ABGABE FÜR DAS FOLGERECHT § 26 des deutschen Urheberrechtgesetzes verpflichtet Kunstversteigerer und Kunsthändler bei Verkäufen von Kunstwerken, die nach dem 1.1.1900 geschaffen wurden, eine Abgabe an den Urheber in Form des Folgerechts in Höhe von momentan 5% des Weiterveräußerungserlöses (in diesem Fall der Zuschlagspreis) zu erheben. Die nach § 26 vom Veräußerer zu zahlende Summe trägt nach den in diesem Katalog abgedruckten Allgemeinen Versteigerungsbedingungen der Ersteigerer. Deshalb müssen wir diese Abgabe zusätzlich zum Aufgeld von 24% in Rechnung stellen. Der Gesamt-Aufschlag beträgt bei den entsprechenden Katalognummern somit 29%. Die gesetzlichen Grundlagen liegen während der Besichtigung und zur Auktion am Schalter vor. Folgende Werke dieser Auktion unterliegen dem Folgerecht: Katalognummern von 23 bis 35, 47 bis 52, 69 bis 89. 5% - DROIT DE SUITE According to paragraph 26 (§26) of the German droit de suite auctioneers and art dealers are obliged to pay actual 5% of the proceeds of sale as charge to the originator of art objects, created after 1.1.1900 in case of sale. In case of auction the 5% are added to the final hammer price charge. The purchaser has to pay this charge, part of the general conditions of auction, printed in the catalogue, the auctioneer has to pay off. Therefore this charge will be added to the 24% extra charge of the auction. The total amount of the extra charge will therefore be 29% for certain lots. The legal conditions will be submitted during the exhibition and auction at the counter. The following items of this auction are subject to the droit de suite: Lots between 23 up to 35, 47 up to 52, 69 up to 89 DAS ART LOSS REGISTER Alle Gemälde dieses Katalogs wurden zur Sicherheit der Käufer vom ART LOSS REGISTER überprüft. Die Überprüfung erstreckt sich auf Kunstdiebstähle, Beutekunst und NS-Raubkunst. Das ART LOSS REGISTER ist die weltweit größte Datenbank für gestohlene Werke und für Werke der Beutekunst. THE ART LOSS REGISTER Every painting included in this catalogue was examined by the ART LOSS REGISTER for reliability. The examination is extended to stolen works of art looted art and NS-deprivation. The Art Loss Register is the worldwide larges private database for stolen works of art and looted art. London - New York - Moskow - New Dehli - Cologne Hampel Kunstauktionen ist Partner von ART LOSS REGISTER. Sämtliche Gegenstände in diesem Katalog, sofern sie eindeutig identifizierbar sind und einen Schätzwert von mind. u 1.000,- haben, wurden vor der Versteigerung mit dem Datenbankbestand des Registers individuell abgeglichen. Hampel Auctions is a member of the ART LOSS REGISTER. All works in this catalogue, as far as they are uniquely identifiable and have an estimate of at least u 1.000,- have been checked against the database of the Register prior to the auction. WISSENSCHAFTLICHE BEARBEITUNG DES KATALOGS Prof. Dr. Matthias Eberle, Verfasser des Werkverzeichnisses der Gemälde und Ölstudien Max Liebermanns und Drs. Margreet Nouwen, die das Werkverzeichnis der Pastelle, Aquarelle und Gouachen Max Liebermanns bearbeitet. SCIENTIFIC TREATMENT OF THE CATALOGUE Prof. Dr. Matthias Eberle, author of the catalogue raisonné of the paintings and oilstudies by Max Liebermann and Drs. Margreet Nouwen, working on the catalogue raisonné of the pastels, watercolours and gouaches by Max Liebermann. Hampel Ventes aux enchères est membre du ART LOSS REGISTER. Tous les objets figurant dans ce catalogue, qui ont une valeur de u 1.000,- au minimum, et à condition qu’ils soient clairement identifiables, ont été comparés individuellement à la base de données du registre avant la vente aux enchères. www.artloss.com Hampel Kunstauktionen in München ist versichert bei der Mannheimer Versicherung AG

  • Seite 1: THE KARG COLLECTION Die Max Lieberm
  • Seite 5: THE Important works by MAX Max Lieb
  • Seite 9 und 10: IMPORTANT INFORMATION FOR BUYERS TE
  • Seite 11 und 12: ABSENTEE BID FORM Please copy this
  • Seite 13: TELEPHONE BIDS FORM Please copy thi
  • Seite 16 und 17: VORWORT Matthias Eberle, Verfasser
  • Seite 18 und 19: MAX LIEBERMANN BIOGRAPHIE Max Liebe
  • Seite 20 und 21: MAX LIEBERMANN BIOGRAPHY © Ullstei
  • Seite 22 und 23: 1874 1 Max Liebermann, 1847- 1935 B
  • Seite 24: 1875 2 Max Liebermann, 1847- 1935 B
  • Seite 27 und 28: 7
  • Seite 29 und 30: 9
  • Seite 31 und 32: 11
  • Seite 33 und 34: 13
  • Seite 35 und 36: 15
  • Seite 38: 1886 9 Max Liebermann, 1847- 1935 B
  • Seite 41 und 42: 21
  • Seite 44 und 45: 1889 12 Max Liebermann, 1847- 1935
  • Seite 48 und 49: 1890 13 Max Liebermann, 1847- 1935
  • Seite 50 und 51: 1890 14 Max Liebermann, 1847- 1935
  • Seite 52 und 53: 1890 15 Max Liebermann, 1847- 1935
  • Seite 54 und 55: 1890 16 Max Liebermann, 1847- 1935
  • Seite 58 und 59:

    1890 17 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 60 und 61:

    1895 18 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 64 und 65:

    1898 19 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 66 und 67:

    1899 Gesamtansicht des Pastells 20

  • Seite 70 und 71:

    1895 /1899 21 Max Liebermann, 1847

  • Seite 74 und 75:

    1890 /1899 22 Max Liebermann, 1847

  • Seite 76 und 77:

    1900 23 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 78 und 79:

    1900 /1901 24 Max Liebermann, 1847

  • Seite 80 und 81:

    1903 25 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 82 und 83:

    1905 26 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 84 und 85:

    1906 27 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 86 und 87:

    1908 28 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 88 und 89:

    1912 29 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 90 und 91:

    1912 30 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 92 und 93:

    1913 31 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 96:

    1915 32 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 99 und 100:

    67

  • Seite 101:

    BLICK AUF DIE BLUMENTERRASSE NACH S

  • Seite 105:

    71

  • Seite 108 und 109:

    1872 36 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 110 und 111:

    1882 37 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 112 und 113:

    1884-1890 38 Max Liebermann, 1847 -

  • Seite 114 und 115:

    1890 40 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 116 und 117:

    1891 41 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 118 und 119:

    1891 42 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 120 und 121:

    1891 43 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 122 und 123:

    1898 45 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 124 und 125:

    1898 46 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 126:

    1913 47 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 129 und 130:

    95

  • Seite 131 und 132:

    97

  • Seite 134 und 135:

    1925 51 Max Liebermann, 1847 - 1935

  • Seite 136 und 137:

    1930/1933 52 Max Liebermann, 1847 -

  • Seite 139 und 140:

    1890 - 1926 DRUCKGRAPHIKEN AUS DEN

  • Seite 141 und 142:

    53 Max Liebermann, 1847 - 1935 Berl

  • Seite 143 und 144:

    61 62 61 Max Liebermann, 1847 - 193

  • Seite 145 und 146:

    67 Max Liebermann, 1847 - 1935 Berl

  • Seite 147 und 148:

    71 Max Liebermann, 1847 - 1935 Berl

  • Seite 149 und 150:

    78 79 78 Max Liebermann, 1847 - 193

  • Seite 151 und 152:

    83 117

  • Seite 153 und 154:

    87 Max Liebermann, 1847 - 1935 Berl

  • Seite 155 und 156:

    Katalog-Nr. 59060170

  • Seite 157 und 158:

    113 BRIEF VON MAX LIEBERMANN VOM 19

  • Seite 159 und 160:

    129 129 ZWEI ENTWÜRFE VON MAX LIEB

  • Seite 161 und 162:

    149 DREI BRIEFE Brief vom 31.3.1894

  • Seite 163 und 164:

    156 129

  • Seite 165 und 166:

    162 162 162 BRIEF VON MAX LIEBERMAN

  • Seite 167 und 168:

    167 Konvolut Bücher Eine Liebe zu

  • Seite 169 und 170:

    185 Konvolut Bücher Zeichnungen vo

  • Seite 171 und 172:

    SIGNATURES ON THE PAINTINGS AND PAS

  • Seite 173 und 174:

    Katalog-Nr. 7 Katalog-Nr. 8 Katalog

  • Seite 175 und 176:

    Katalog-Nr. 25 Katalog-Nr. 31 Katal

  • Seite 177 und 178:

    LIST OF ABBREVIATED CITATED LITERAT

  • Seite 179:

    General conditions of sale The foll

HAMPEL AUCTIONS

Große Kunstauktion - Katalog 1 - Juli 2018
Living & Asiatika - Katalog 3 - Juli 2018
Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017
Die Max Liebermann Auktion
Gemälde Alter Meister
Kenzo
Juwelen & Uhren
Kunstkammerobjekte