Aufrufe
vor 2 Wochen

Bronzen, Afrikanische Kunst, Islamische Keramik, Living & Varia

Aus der Sammlung

Aus der Sammlung Émile-François Chambon (1905 – 1993) PUNU MASK Height: 31 cm. Wood. Gabon. 883 Höhe: 31 cm. Aus Holz. Gabun. Die weißen Okuyi-Masken verkörpern den Geist eines angesehenen Ahnen und traten meist in den frühen Morgenstunden oder in der Abenddämmerung und hauptsächlich an Beerdigungen auf. Der Maskentänzer, der auf bis zu zwei Meter hohen Stelzen balancierte und gelegentlich eine Peitsche schwang, um die Zuschauer zu erschrecken, war in Baumwoll- oder Raphia-Stoffe und Tierfelle gehüllt. Auf den ersten Blick hat die Maske eine formale Ähnlichkeit mit asiatischen Arbeiten, was sich aber bei näherem Betrachten als trügerisch erweist. Das idealisierte Gesicht mit den ruhigen klaren Formen, sanften Wölbungen, hochgezogenen Augenbrauen über den schmalen sichelförmigen Augenschlitzen ist bis auf die schwarze Frisur mit Kaolinerde bemalt. Die weiße Farbe steht für alles Jenseitige und damit für den Kreislauf des Lebens und die Welt der Ahnen. Provenienz: François Coppier, Annecy. Emile-François Chambon, Genf. Nachlass Mr. Grom. St. Aubin (1953). G. Huguenin, Colomier. Auktion Koller, Zürich, 20. Juni 2009, Lot 203. Österreichische Privatsammlung. Anmerkung: Die hier angebotene Maske aus der Sammlung François Coppier erhielt der Kunstmaler Émile- François Chambon (1905-1993) laut mündlicher Überlieferung 1935 als Geschenk von seinem Vater. 1953 erwarb der Sammler G. die Maske von Chambon, die durch Erbschaft an seine Tochter überging. Literatur: Louis Perrois, Arts du Gabon: Les arts plastiques du bassin de l’Ogooué (Arts d’Afrique noire), Arnouville 1979. Claude Savary, Art Africans dans les collections privées neuchateboises. Neuchâtel; Fondation Le Grand Cachot de Vent, 1985, S. 63. Paul Seylac, Afrique Noire. Typotfact: La Chaux-de- Fonds, 1971, No. 97. Vgl.: Louis Perrois, Art ancestral du Gabon dans les collections du Musée Barbier-Mueller, Genf 1985, Abb. 43. Ausstellung: Musée des Beaux-Arts, La Chaux-de-Fonds, 1971. Fondation Le Grand Cachot-de-Vent, Neuchâtel, 1985. (12301413) (18) Provenance: François Coppier, Annecy. Émile-François Chambon, Geneva. Estate of Mr. Grom, St. Aubin (1953). G. Huguenin, Colomier. Koller auction, Zurich, 20 June 2009, lot 203. Private collection, Austria. Notes: According to oral tradition the mask on offer for sale in this lot from the collection of François Coppier was given to the painter Émile-François Chambon (1905- 1993) in 1935 as a gift from his father. The collector G. purchased the mask from Chambon in 1953, which was inherited by his daughter. Literature: Louis Perrois, Arts du Gabon: Les arts plastiques du bassin de l‘Ogooué (Arts d‘Afrique noire), Arnouville 1979. Claude Savary, Art Africans dans les collections privees neuchateboises. Neuchatel; Fondation Le Grand Cachot de Vent, 1985, p. 63. Paul Seylac, Afrique Noire. Typotfact: La Chaux-de- Fonds, 1971, no. 97. Compare: Louis Perrois, Art ancestral du Gabon dans les collections du Musée Barbier-Mueller, Geneva 1985, ill. 43. Exhibitions: Musée de Beaux-Arts, La Chaus-de Fonds, 1971. Fondation Le Grand Cachot-de-Vent, Neuchátel, 1985. € 30.000 - € 50.000 INFO | BIETEN 56 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

D - HAMPEL KUNSTAUKTIONEN

Dezember-Auktionen 2017
Dezember-Auktionen 2017
Kenzo
Kunstkammerobjekte
Die Max Liebermann Auktion
Gemälde Alter Meister - April 2018
Gemälde Alter Meister - Juli 2018
Living & Asiatika - Juli 2018
Große Kunstauktion - Juli 2018
Große Kunstauktion - Sept 2018
Impressionisten & Moderne - September 2018
Gemälde Alter Meister - Sept 2018
Living - September 2018
Große Kunstauktion - Dez 2018
Impressionisten, Gemälde 19. Jahrhundert & Moderne - Dezember 2018
Gemälde Alter Meister - Dez 2018
Living - Dezember 2018