Aufrufe
vor 1 Jahr

Alte Meister – Teil 2

  • Text
  • Homepage
  • Hampel
  • Maler
  • Jahrhunderts

472 MEISTER DER LEGENDE

472 MEISTER DER LEGENDE DER HEILIGEN URSULA TÄTIG 1489 UM 1515 ZWEI TAFELN EINES FLÜGELALTARS MIT DEN KIRCHENVÄTERN UND SZENEN AUS DEM MARIENLEBEN Öl auf Holz. je 152 x 40cm. Ein Gutachten von Dr. Didier Bodart, Rom 2001,nennt als Künstlernamen den „Meister der Legende der Heiligen Ursula“. (in Kopie vorliegend) Eine Tafel zeigt den Heiligen Augustinus, dargestellt als Bischof mit Bischofsstab, Mitra, einem offenen Buch und einem roten Herzen, das als Symbol der göttlichen Liebe gilt. Auf der anderen Tafel ist der Heilige Hieronymus zu sehen als Kardinal mit rotem Gewand. Hinter ihm ist ein Löwe erkennbar, der als sein Attribut gilt. Die vier Szenen aus dem Marienleben, je zwei pro Tafel, sind: 1) Die Vermählung Mariens mit Josef, bei der ihnen vom Priester ein goldenes Band als Zeichen der Verbundenheit über die Hände gelegt wird. 2) Die Begegnung von Joachim und Anna, der Eltern Mariens, vor dem Eingang zum Jerusalemer Tempel, der sogenannten „Goldenen Pforte“. 3) Marientod Maria im Sterbebett mit Baldachin bekommt von einem Priester die Sterbekerze überreicht im Kreise der Apostel. 4) Die Grablegung Die Apostel tragen in freier Landschaft den mit einem roten Tuch und goldenem Kreuz bedeckten Sarg der Verstorbenen. Anmerkung: Die Tafeln gehörten wohl zu den Seitenflügeln eines Altares, dessen Mittelstück und weitere Flügelteile nicht bekannt sind; teils Retuschen und teilweise Holzrisse. Provenienz: Laut Vorbesitzer-Angabe: Sammlung Metzl, Berlin-Moskau; belgische Privatsammlung. (1150604) (18) MASTER OF THE LEGEND OF SAINT URSULA ACTIVE 1489 CA. 1515 TWO PANELS OF A WINGED ALTAR WITH CHURCH FATHERS AND SCENES FROM THE LIFE OF THE VIRGIN MARY Oil on panel. 152 x 40 cm each. Accompanied by the copy of an expert’s report by Didier Bodart, Rome dated 2001, attributing the work to the master of the Legend of Saint Ursula. One of the panels shows Saint Augustine depicted as a bishop with a crozier, mitre, an open book and red heart, the symbol of divine love. The other panel shows Saint Jerome as a cardinal in red robes. Note: The panels were probably part side panels of a winged altar, however, the central part or other parts of the side panels are unknown. With partial retouching and shrinkage cracks in places. Provenance: According to previous owners formerly collection Metzl, Berlin-Moscow; Belgian private collection. € 10.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BIETEN 14 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 5.000 additional images.

473 MEISTER THEODERICH VON PRAG, ERWÄHNT 1359 1368, HOFMALER KAISER KARLS IV, UMKREIS DES ECCE HOMO Öl auf Weichholz. 76 x 58 cm. In der oberen linken Ecke rot-braunes Lacksiegel mit bekröntem Wappen. Ungerahmt. Halbbildnis Christi mit erhobenen Händen, mit den Wundmalen, die rechte Hand im Segensgestus, der Kopf geneigt mit Dornenkrone und auf der Stirn sowie am Hals angezeigtes Blut. Das Kleid in enge parallele gleichmäßige Falten gelegt, Kragen und Schulterstücke in Form gestickter Bordüren. Die Halbfigur vor Goldgrund, der Nimbusreif punziert. (12113111) (11) MASTER THEODERIC OF PRAGUE, RECORDED 1359 1368, CIRCLE OF COURT PAINTER OF EMPEROR CHARLES IV ECCE HOMO Oil on softwood. 76 x 58 cm. Red-brown lacquer seal in the top left corner, surmounted by coat of arms. Unframed. € 8.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BIETEN Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 15

HAMPEL KUNSTAUKTIONEN